Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2012

09:47 Uhr

Citigroup & Co.

US-Gericht segnet Hypothekenvergleich ab

Im Immobilienstreit zwischen den Bundesstaaten und mehreren Großbanken hat ein US-Gericht nun einem Hypothekenvergleich über 25 Milliarden Dollar zugestimmt. Doch nicht alle sind mit der Gerichtsentscheidung zufrieden.

Die Bank of America, Citigroup und Co. müssen insgesamt 25 Milliarden US-Dollar zahlen. Reuters

Die Bank of America, Citigroup und Co. müssen insgesamt 25 Milliarden US-Dollar zahlen.

WashingtonEin US-Gericht hat einen Hypothekenvergleich von fünf führenden Banken mit den Bundesstaaten über 25 Milliarden Dollar genehmigt. Der Vereinbarung zufolge bezahlen die Bank of America, Citigroup, JPMorgan Chase, Wells Fargo und Ally Financial jeweils fünf Milliarden Dollar an 49 Bundesstaaten sowie die Regierung in Washington, um damit den Vorwurf von Verfahrensfehlern bei der Zwangsversteigerung überschuldeter Häuser auszuräumen. Zudem verzichten die Institute auf einen Teil der Hypotheken und sind zu günstigeren Konditionen für einige Kredite bereit.

Der Vergleich erfasst nur einen Teil der Investoren, die wegen der Zahlungsunfähigkeit der Eigentümer nach dem Platzen der Immobilienblase Geld verloren haben. Zahlreiche andere Gruppierungen haben die Vereinbarung kritisiert. Die Politik hofft darauf, dass der Vergleich die überschuldeten Eigentümer entlastet und dazu beiträgt, den seit der Finanzkrise brach liegenden Immobilienmarkt wieder in Gang zu bringen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×