Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.04.2016

15:08 Uhr

Credit Suisse

Großaktionär stärkt Tidjane Thiam den Rücken

Ähnlich wie Deutsche-Bank-Chef John Cryan kämpft auch Tidjane Thiam darum, die Anleger von seiner Strategie zu überzeugen. Nun bekommt der Credit-Suisse-Chef Unterstützung von einem Großaktionär.

Der Credit-Suisse-Chef trifft die richtigen Maßnahmen, findet zumindest Großaktionär Harris Associates. AFP; Files; Francois Guillot

Tidjane Thiam

Der Credit-Suisse-Chef trifft die richtigen Maßnahmen, findet zumindest Großaktionär Harris Associates.

ZürichGroßaktionär Harris Associates stärkt dem Konzernchef der Schweizer Großbank Credit Suisse den Rücken. Tidjane Thiam treffe die richtigen Maßnahmen, sagte David Herro, Investmentchef für internationale Aktien bei dem aktivistischen Investor, der Zeitung „Finanz und Wirtschaft“ (Mittwochausgabe).

Durch den Umbau des Konzerns werde das Risiko im Investment Banking verringert, das freigesetzte Kapital könnte zum rascheren Ausbau der Vermögensverwaltung eingesetzt werden. „Diese Strategie hätte man schon vor zwei oder drei Jahren umsetzen müssen“, sagte Herro. Harris Associates hält 4,2 Prozent der CS-Aktien.

Umbau bei der Credit Suisse: Schweizer Misstöne

Umbau bei der Credit Suisse

Premium Schweizer Misstöne

Wer wusste was? Und wann? Die Führungsspitze der Credit Suisse verwirrt die Aktionäre mit widersprüchlichen Aussagen zu den milliardenschweren Risiken im Portfolio. Die Kommunikationspanne kommt zur Unzeit.

y

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×