Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.11.2014

19:04 Uhr

Deal mit TPG

Deutsche Bank will US-Immobilienkredite verkaufen

Insidern zufolge könnte die Deutsche Bank in Kürze US-Immobilienkredite in Milliardenhöhe verkaufen. Abnehmer ist demnach der Finanzinvestor TPG. Die Bank und TPG hüllen sich zu dem möglichen Deal noch in Schweigen.

Die Deutsche Bank will sich die gute Stimmung auf dem US-Immobilienmarkt zunutze machen. dpa

Die Deutsche Bank will sich die gute Stimmung auf dem US-Immobilienmarkt zunutze machen.

FrankfurtDie Deutsche Bank kommt Finanzkreisen zufolge beim geplanten Verkauf von US-Immobilienkrediten im Volumen von zwei Milliarden Dollar voran. Es gebe eine Grundsatzeinigung mit dem Finanzinvestor TPG, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch. Der Deal könne in Kürze unterzeichnet werden. Die Bank und TPG lehnten eine Stellungnahme ab.

Über TPG als bevorzugten Käufer hatte zuvor auch das „Wall Street Journal“ berichtet.

Das sind die größten Banken Deutschlands

Platz 10 – Postbank

Bilanzsumme 2013 der Deutsche-Bank-Tochter: 161,5 Milliarden Euro

Platz 9 – Helaba

Bilanzsumme 2013 der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale: 178,1 Milliarden Euro.

Platz 8 – NordLB

Bilanzsumme 2013 der Norddeutschen Landesbank: 200,8 Milliarden Euro

Platz 7 – BayernLB

Bilanzsumme 2013 der Bayerischen Landesbank: 255,6 Milliarden Euro

Platz 6 – LBBW

Bilanzsumme 2013 der Landesbank Baden-Württemberg: 273,5 Milliarden Euro

Platz 5 – Unicredit

Bilanzsumme 2013 der Unicredit (inkl. Hypo-Vereinsbank): 290 Milliarden Euro

Platz 4 – DZ Bank

Bilanzsumme 2013 der Deutschen Zentral-Genossenschaftsbank: 387 Milliarden Euro

Platz 3 – KfW

Bilanzsumme 2013 der KfW-Bankengruppe: 464,8 Milliarden Euro

Platz 2 – Commerzbank

Bilanzsumme 2013: 549,7 Milliarden Euro

Platz 1 – Deutsche Bank

Bilanzsumme 2013: 1611,4 Milliarden Euro

Quelle: Die Bank/Statista

Reuters hatte bereits Anfang Oktober aus Finanzkreisen erfahren, dass sich Deutschlands größtes Geldhaus die gute Stimmung auf dem US-Immobilienmarkt zunutze machen will. Ziel sei es, die gewerblichen Immobilienkredite mit einem Gewinn zu verkaufen, es gehe nicht um eine Bilanzbereinigung, sagten Insider damals. Das Portfolio stamme aus dem Immobilienbereich der Investmentbank und nicht aus der internen Bad Bank. Auch die Commerzbank hatte zuletzt im großen Stil gewerbliche Immobilienkredite im Ausland abgestoßen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×