Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.11.2014

11:09 Uhr

Deutsche Bank

Top-Investment-Banker gibt Posten auf

Personalkarussell bei der Deutschen Bank: Zar Amrolia, Co-Chef des Wertpapier- und Devisen-Handels, soll seinen Posten aufgeben. Er werde Finanzkreisen zufolge andere Aufgaben in der Bank übernehmen.

Ein Top-Manager der Deutschen Bank wechselt den Posten. Zar Amrolia, Co-Chef des Handels mit Wertpapieren, werde eine neue Aufgabe in der Bank erhalten, heißt es. Reuters

Ein Top-Manager der Deutschen Bank wechselt den Posten. Zar Amrolia, Co-Chef des Handels mit Wertpapieren, werde eine neue Aufgabe in der Bank erhalten, heißt es.

LondonDer Co-Chef des Handels mit festverzinslichen Wertpapieren und Devisen bei der Deutschen Bank gibt Finanzkreisen zufolge seinen Posten auf. Zar Amrolia, der von London aus agiert hatte, werde eine neue Aufgabe in der Bank erhalten, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag.

Bloomberg hatte zuvor berichtet, dass der in New York stationierte Richard Herman die Fixed-Income-Sparte in Zukunft allein führen werde. Herman war erst in diesem Jahr zum Co-Chef aufgerückt und bisher gleichberechtigt mit Amrolia. Zuvor hatte der erfahrene Händler seit 2008 das Geschäft mit institutionellen Kunden geleitet.

Die Deutsche Bank in Frankfurt wollte sich nicht zu den Personalien äußern. Die Erlöse im Handel hatten bei ihr zwar im dritten Quartal zugelegt, aber nicht so stark wie bei vielen Rivalen in den USA.

Amrolia war 1995 erstmals zur Deutschen Bank gestoßen, wo er zunächst mit Devisenoptionen handelte. Nach seiner Rückkehr von Goldman Sachs 2004 leitete er beim deutschen Branchenprimus den Verkauf von Devisen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×