Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2016

14:03 Uhr

Deutsche Bank und Gehälter

Neuer Anfall von Großzügigkeit

VonKatharina Slodczyk

In London versucht die Deutsche Bank, jüngere Mitarbeiter mit mehr Gehalt von der Konkurrenz fernzuhalten. Hochrangige Banker sollen dafür sogar auf einen Teil ihrer Boni verzichten.

In London gibt es mehr Geld für jüngere Mitarbeiter des Geldinstituts. Reuters

Deutsche Bank

In London gibt es mehr Geld für jüngere Mitarbeiter des Geldinstituts.

LondonDie Entwicklung hat sich bereits im Frühjahr vergangenen Jahres abgezeichnet und einige in der Branche überrascht: Die Deutsche Bank hat nach Angaben von Personalvermittlern teilweise die Vergütung ihrer jüngeren Mitarbeiter in London angehoben, um sie zu halten und im Wettbewerb mit anderen Geldhäusern attraktiver zu werden.

Nur kurze Zeit später machte sich diese neue Großzügigkeit auch in einer Umfrage des Online-Vergütungsportals Emolument bemerkbar: Die Deutsche Bank landete im Sommer auf dem ersten Platz, als es um das Einkommen von Analysten ging. Beobachter hatten eigentlich erwartet, dass eine US-Bank diese Rangliste anführt.

Was Investmentbanken in London ihren "Associates" zahlen

Daten / Quelle

Die Daten stammen von der Website emolument.com, die fast 500 Gehälter von "Associates" (Analysten mit einigen Jahren Berufserfahrung bzw. Berufseinsteiger mit MBA-Abschluss) bei Banken in London analysiert hat. Die Daten beziehen sich auf Jahresgehälter für 2015.

Die Daten sind zum Pfund-Kurs im August 2015 umgerechnet.

JP Morgan

Die US-Investmentbank bezahlt ihren Londoner Angestellten im Investmentbanking am meisten: Rund 220.000 Euro inklusive Bonus winken den Bankern dort.

Morgan Stanley

US-Konkurrent Morgan Stanley folgt gleich darauf. Ein Investmentbanker in der Londoner City verdiente 2015 bei der Großbank noch rund 210.000 Euro.

Goldman Sachs

Mit Goldman Sachs stammt auch die dritte am besten zahlende Investmentbank in der Londoner City aus den USA. Gut 200.000 Euro können Banker dort 2015 einstreichen.

UBS

Die UBS zieht mit einem Jahresgehalt von gut 200.000 Euro mit Goldman Sachs gleich.

Credit Suisse

Umgerechnet rund 178.000 Euro zahlt die Credit Suisse den Investmentbankern in der Londoner City.

Deutsche Bank

Umgerechnet gut 175.000 im Jahr können sich Investmentbanker in London bei der Deutschen Bank erwarten.

Barclays

Rund 160.000 Euro bekommen Investmentbanker, die in London bei Barclays arbeiten.

BNP Paribas

Die französische BNP Paribas kommt bei den am besten zahlenden Banken auf Rang zehn. Investmentbankern überweist sie 2015 inklusive Boni rund 160.000 Euro aufs Konto.

Jetzt geht die Deutsche Bank offenbar noch einen Schritt weiter: Nach Informationen der „Financial Times“ verzichten einige hochrangige Banker auf einen Teil ihrer Boni, damit sie den Nachwuchskräften mehr Geld überweisen können. Offiziell wollte sich das Geldhaus dazu nicht äußern.

Stiftung Warentest prüft Anlageempfehlung: Verbraucherschützer rüffeln Bankberater

Stiftung Warentest prüft Anlageempfehlung

Verbraucherschützer rüffeln Bankberater

Bei der Anlageberatung steht das Kundeninteresse oft nicht im Vordergrund, bemängelt die Stiftung Warentest nach einem Bankberater-Vergleich. Zwei Geldhäuser fallen durch – darunter eine große Filialbank. Andere glänzen.

Insgesamt schrumpfen die Bonustöpfe in der Bankbrache, darunter bei der Deutschen Bank und Credit Suisse, weil einige Geschäftsbereiche schwächeln und Investoren deutlich gemacht machen, dass sie die Prämien-Exzesse früherer Zeiten nicht mehr hinnehmen würden. Die Boni der großen Investmentbanken könnten weltweit im Schnitt fünf bis zehn Prozent niedriger ausfallen als im Vorjahr, sagte die US-Beratungsgesellschaft Johnson Associates voraus. Dennoch könnten einige Banker mit einem Zuschlag rechnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×