Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.11.2013

12:23 Uhr

Drogenaffäre

Co-Op-Aufsichtsratschef nimmt den Hut

Nachdem einem ehemaligen Manager der britischen Co-operative Bank Drogenkonsum nachgewiesen wurde, zieht Aufsichtsratschef Wardle Konsequenzen. Der überführte Banker wurde zudem von seiner Partei ausgeschlossen.

Eine Filiale der Co-operarative Bank in London. dpa

Eine Filiale der Co-operarative Bank in London.

LondonIn der Affäre um den Drogenkonsum eines ehemaligen Managers der britischen Co-operative Bank ist am Dienstag der Aufsichtsratschef der Konzernmutter zurückgetreten. Eric Wardle teilte in einem Statement mit, die Enthüllungen über den Drogenkonsum des früheren Chefs der Co-op-Bankensparte, Paul Flowers, hätten eine Reihe ernster Fragen für die Bank aber auch für den Gesamtkonzern aufgeworfen. Als Chef des Aufsichtsrats, der Flowers ins Amt gehoben habe, sei es richtig, zurückzutreten.

Die Boulevardzeitung „Mail on Sunday“ hatte am Sonntag Bilder veröffentlicht, die Flowers beim Ankauf von illegalen Drogen wie Kokain und Crystal Meth zeigen. Die Labour-Partei hatte den ehemaligen Kommunalpolitiker bereits am Sonntag ausgeschlossen. Er hatte den Drogenkonsum zugegeben.

Die zehn größten Banken der Welt

Platz 10

Platz zehn belegt die China Construction Bank, seit dem Jahr 2005 werden an der Hongkonger Börse Aktien der CCB im Wert von mehr als 8 Milliarden Dollar gehandelt.

Bilanzsumme: 2241 Mrd. US-Dollar

Platz 9

Darauf folgt die Bank of America, deren Ursprünge auf die im Jahr 1784 gegründete Bank of Massachusetts zurückgehen. Sie ist somit die zweitälteste Bank der USA.

Bilanzsumme: 2258,5 Mrd. US-Dollar

Platz 8

Die JP Morgan Chase & Co. ist, gemessen an der Bilanzsumme von mehr als 2,3 Billionen US-Dollar, die größte Bank der USA.

Bilanzsumme: 2359,1 Mrd. US-Dollar

Platz 7

Die britische Großbank Barclays wurde 2011 in einer an der ETH Zürich veröffentlichten Studie als einflussreichstes Unternehmen der Weltwirtschaft bezeichnet.

Bilanzsumme: 2420,6 Mrd. US-Dollar

Platz 6

Crédit Agricole mit Sitz in Paris ist auch durch seine Tätigkeit als Sponsor des Radsportteams Crédit Agricole weltweit bekannt.

Bilanzsumme: 2431,4 Mrd. US-Dollar

Platz 5

Die MUFG entstand 2005 aus dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen Mitsubishi Tokyo Financial Group (MTFG) und UFJ Holdings, Herzstück des Konzerns ist die Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ.

Bilanzsumme: 2488,8 Mrd. US-Dollar

Platz 4

BNP Paribas entstand 2000 durch die Fusion der Banque Nationale de Paris (BNP) und der Paribas. Zusammen mit der Société Générale und dem Crédit Lyonnais gehört sie zu den drei alten Geschäftsbanken Frankreichs.

Bilanzsumme: 2517,1 Mrd. US-Dollar

Platz 3

Die Deutsche Bank mit Sitz in Frankfurt am Main ist das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl größte Kreditinstitut Deutschlands und unterhält bedeutende Niederlassungen in London, New York City, Singapur und Sydney.

Bilanzsumme: 2655,7 Mrd. US-Dollar

Platz 2

Zweiter ist die Bank HSBC, die ihren Sitz in London hat und somit die größte Bank Europas ist.

Bilanzsumme: 2692,5 Mrd. US-Dollar

Platz 1

Die ICBC ist, gemessen an der Bilanzsumme, nicht nur die größte Bank der VR China, sondern auch die größte Bank der Welt.

Bilanzsumme: 2813,5 Mrd. US-Dollar

Die Co-operative Group ist ein genossenschaftlich organisierter Mischkonzern mit 100 000 Beschäftigten. Die Bankensparte gilt als Problemfall und trug maßgeblich zu einem Verlust von 559 Millionen Pfund im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres bei. Der Bankenarm war bisher die größte Sparte des Mischkonzerns.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×