Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2013

21:27 Uhr

EBA-Bericht

Wo die bestbezahlten Banker zuhause sind

Trotz Finanzkrise verdienen die europäischen Spitzenbanker weiterhin prächtig. Das geht aus einem Bericht der europäischen Bankenaufsicht hervor. Selbst in den Krisenländern gibt es Banker mit Millionengehalt.

Heimat der Hochfinanz: Fast dreiviertel aller europäischen Banker mit Millioneneinkommen sind in London zuhause. dpa

Heimat der Hochfinanz: Fast dreiviertel aller europäischen Banker mit Millioneneinkommen sind in London zuhause.

LondonAls die Finanzkrise ihren Höhepunkt erreichte, beherrschten Bilder von arbeitslosen britischen Investmentbankern weltweit die Titelseiten. Die Tristesse scheint nun überstanden: Drei Viertel aller hochbezahlten Topbanker in der EU sitzen in den britischen Finanzzentren City of London und Canary Wharf. Das geht aus Statistiken der europäischen Bankenaufsicht EBA hervor, die am Montag in London veröffentlicht wurden.

Demnach kamen im Vereinigten Königreich im Jahr 2011 insgesamt 2436 Banker auf einen Jahresverdienst von einer Million Euro oder mehr - gemessen an den 3175 Spitzenverdienern unter Europas Bankern ist das ein Anteil von fast 77 Prozent. Deren Durchschnittsverdienst lag - feste und variable Vergütungen inbegriffen - im Durchschnitt bei 1,44 Millionen Euro. Insgesamt kamen die britischen Banker auf einen Gesamtverdienst von 3,5 Milliarden Euro.

Laut EBA ist es das erste Mal, dass es einen Gesamtüberblick über die EU-weiten Spitzenverdienste der Topbanker gibt. Auf Platz zwei, aber weit abgeschlagen hinter den Briten, liegen deutsche Banker, von denen 170 mehr als eine Million Euro verdienten, im Durchschnitt mit 1,84 Millionen Euro indes mehr als ihre britischen Kollegen. Auf dem dritten Platz sieht die Bankenaufsicht Frankreich (162 Banker, 1,59 Millionen Euro im Schnitt).

Die größten Investmentbanken der Welt 2012

Rang 10

Den zehnten Platz erreicht die Bank Rothschild im Geschäft mit Fusionen und Übernahmen. Das Haus betreute 2012 Unternehmenskäufe und Zusammenschlüsse im Wert von rund 246,5 Milliarden Dollar.

Quelle: Mergermarket

Rang 9

Den neunten Platz erreichte die Investmentbank-Sparte der UBS. Sie betreute 2012 Transaktionen im Wert von 247,5 Milliarden Dollar.

Rang 8

Bank of America Merill Lynch betreute Deals im Volumen 332,1 Milliarden Dollar.

Rang 7

Die Schweizer Credit Suisse erreichte mit einem Transaktionsvolumen von 362 Milliarden Dollar den siebten Platz weltweit.

Rang 6

Die britische Barclays betreute 2012 Übernahmen und Fusionen im Volumen von 389,8 Milliarden Dollar.

Rang 5

Die Deutsche Bank erreichte immerhin den fünften Rang im weltweiten Übernahmegeschäft. Sie steuerte Deals über 390,6 Milliarden Dollar.

Rang 4

Die US-Bank JP Morgan betreute 2012 Deals im Wert von 422,8 Milliarden Dollar.

Rang 3

Unter die Top-3 kommt die Citigroup mit Deals über 425,1 Milliarde Dollar.

Rang 2

Den zweiten Platz eroberte Morgan Stanley mit Deals über 488,4 Milliarden Dollar.

Rang 1

Den Spitzenplatz erreichte die Investmentbank Goldman Sachs, die Fusionen und Übernahmen mit einem Volumen von 555,9 Milliarden Dollar betreute.

Selbst in Krisenländern konnten einige Banker erstaunlich viel verdienen: Besonders in Spanien sind immerhin noch 125 Spitzenbanker Millionäre und verdienten im Durchschnitt je 2,4 Millionen Euro. Auf Zypern erreichen vier Banker ein Durchschnittsgehalt von rund 1,6 Millionen Euro. Auch in Griechenland gibt es zwei Spitzenbanker mit zwei Millionen Euro Jahresgehalt. In Irland sind es sogar 21, die es gemeinsam auf ein Durchschnittseinkommen von 1,4 Millionen Euro bringen. Elf portugiesische Banker verdienten jeweils im Durchschnitt 1,6 Millionen Euro.

Für das Jahresende kündigte die EBA einen detaillierten Bericht über die Vergütungspraxis der Banken in der EU an.

Von

dpa

Kommentare (10)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

BesorgterFamilienvater

15.07.2013, 21:37 Uhr

Na also, das schafft Vertrauen!
Guten Abend!

Account gelöscht!

15.07.2013, 21:51 Uhr

schon aufgefallen, unter den Top 5 Banken sind nur Banken, dessen Eigentümer auch die der FED sind! Und die FED ist Eigentümer des Dollars, welches nach der Weltbank die Weltwährung ist!

Account gelöscht!

15.07.2013, 22:03 Uhr

Qualität hat halt seinen Preis. Und wer mehr kann als andere, kann auch einen höheren Preis verlangen. Wer nur das kann, was auch ca. 2,5 Mrd. Chinesen und Inder können, tja ...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×