Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2011

16:42 Uhr

Einsparungen

Lloyds baut weitere 15.000 Stellen ab

Er gehört in den Eine-Milliarde-Pfund-Sparplan der Großbank: der Stellenabbau. Neben Hunderten Jobs im Londoner Hauptquartier sollen tausende Stellen in Großbritannien und im Ausland gestrichen werden.

Von Job-Einsparungen betroffen: Lloyds in London. Quelle: dpa

Von Job-Einsparungen betroffen: Lloyds in London.

LondonDie teilverstaatlichte Londoner Großbank Lloyds Banking Group muss einem Bericht der „Sunday Times“ zufolge 15.000 weitere Stellen streichen. Die Jobkürzungen seien Teil eines Eine-Milliarde-Pfund (1,13 Mrd Euro)-Sparplanes des neuen
Vorstandschefs Antonio Horta-Osorio, schreibt die Zeitung. Er wolle seine Pläne am 30. Juni vorstellen.

Neben Hunderten Stellen im Londoner Hauptquartier sollen tausende Jobs in den Filialen in Großbritannien und im Ausland gestrichen werden. Lloyds hatte seit Beginn der Finanzkrise im Jahr 2008 und nach einem missglückten Übernahmemanöver der angeschlagenen HBOS bereits 28 000 Stellen abgebaut. Lloyds muss sich auf Direktive der EU-Kommission von mehr als 600 seiner Filialen trennen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×