Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.06.2013

21:58 Uhr

Erneuter Stresstest

Irland plant Durchleuchtung seiner Bank-Bilanzen

Irland will seine Banken auf faule Wertpapiere prüfen und einem erneuten Stresstest unterziehen - noch vor dem europaweiten Test. Das Land plant so den Sorgen internationaler Geldgeber entgegenzutreten.

Irland will die Bilanzen seiner Banken durchleuchten. dapd

Irland will die Bilanzen seiner Banken durchleuchten.

DublinIrland will die Bilanzen seiner Banken bis Jahresende auf faule Wertpapiere durchleuchten und damit Sorgen der internationalen Geldgeber über weitere Milliarden-Risiken entgegentreten.

Bei diesem ersten Schritt gehe es darum, die Qualität der verschiedenen Papiere zu bewerten, sagte der Chef der irischen Bankenaufsicht, Matthew Elderfield, am Donnerstag vor einem Parlamentsausschuss.

In einem zweiten Schritt werde Irland dann seinen Bankensektor einem erneuten Stresstest unterziehen. Dies solle in der ersten Jahreshälfte 2014 und damit noch vor dem europaweiten Bankenstresstest geschehen.

Die EU-Bankenaufsicht EBA hatte die geplanten Stresstests vor kurzem auf das kommende Jahr verschoben. Zunächst sollen die Großbanken einer Bestandsaufnahme unterzogen werden. Dies soll sicherstellen, dass die Stresstests fehlerfrei über die Bühne gehen können.

So hatten frühere Tests dabei versagt, Schwachstellen in den Bilanzen der Banken aus Ländern der Euro-Zone wie Spanien, Irland und Zypern aufzuspüren, die später einen Rettungsantrag stellen mussten.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×