Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2004

09:51 Uhr

EU-Erweiterung verspricht weiteres Wachstum

Erste Bank steigerte Gewinne deutlich

Das Betriebsergebnis der zweitgrößten Bank Österreichs stieg im vergangenen Jahr um fast 20 Prozent auf 1,37 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Steuern wuchs um knapp 15 Prozent auf 761,6 Millionen Euro.

HB WIEN. Der Konzernüberschuss lag mit 353,3 Millionen Euro um 38,4 Prozent über jenem des Jahres 2002, teilte die in Wien ansässige Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG am Mittwoch mit.

Mit einer Bilanzsumme von 126,8 Milliarden Euro (plus 6,1 Prozent) ist die Erste Bank nach der Bank Austria-Creditanstalt das zweitgrößte Geldinstitut Österreichs. Ihre Stärke liegt nach Branchenmeinung in der starken Ausrichtung nach Ost- und Südosteuropa. Für 2004 rechnet der Vorstand wegen der bevorstehenden EU-Erweiterung noch einmal mit zweistelligen Zuwachsraten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×