Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2010

06:59 Uhr

Fall Neumann

Coba gibt im Bonus-Streit nach

VonHans G. Nagl

ExklusivNach der Niederlage im Bonus-Prozess um Ex-Dresdner-Kleinwort-Manager Jens-Peter Neumann verzichtet die Commerzbank auf die Berufung. Dies sagte ein Sprecher des teilverstaatlichten Instituts gestern und bestätigte so Informationen aus Justizkreisen. Damit findet der bislang wohl spektakulärste Streit um die Entlohnung umstrittener Finanzmanager hierzulande ein Ende.

Die Commerzbank verzichtet auf eine Berufung im Fall Neumann. ap

Die Commerzbank verzichtet auf eine Berufung im Fall Neumann.

FRANKFURT. Neumann hatte jene Dresdner-Kleinwort-Sparte verantwortet, die 2008 einen Verlust von 5,7 Mrd. Euro verbucht hatte. Die Geschäfte gelten als einer der Hauptgründe, weshalb die Commerzbank als Käufer der Dresdner später mit Staatshilfe gerettet werden musste. Neumann war dennoch ein Bonus von drei Mio. Euro zugeflossen. Die Überweisung einer vereinbarten Abfindung von zusätzlich 1,5 Mio. Euro stoppte die Commerzbank aber und argumentierte, diese im Gegenzug für den nicht gerechtfertigten Bonus einzubehalten. Neumann klagte und siegte vor dem Arbeitsgericht Frankfurt. Die Commerzbank hatte daraufhin erklärt, eine Berufung zu prüfen.

Bei Deutschlands zweitgrößtem Geldhaus sieht man in dem Rückzieher aber keine Grundsatzentscheidung. „Das hat keinen Präzedenzcharakter“, sagte der Commerzbank-Sprecher. Derzeit seien in Frankfurt noch 24 Klagen von ehemaligen Dresdner-Kleinwort-Investmentbankern anhängig. Die Commerzbank spielt darauf an, dass es sich bei dem Bonus von Neumann um eine Halteprämie handelte, deren Zahlung nicht an den Geschäftserfolg gekoppelt war. Somit gab es laut Gericht keine Möglichkeit, ihn wegen der Milliardenverluste zu streichen. Bei den meisten anderen anhängigen Fällen gibt es hingegen offenbar einen Vorbehalt hinsichtlich der Geschäftsentwicklung.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Leertasche

26.01.2010, 11:18 Uhr

Ja, ja, der lange steinige Weg der Commerzbank. Von 30€ auf 6€ in 3 Jahren. Dann ist man ja in drei Jahren bei 60c angekommen (ohne Einrechnung der inflation versteht sich)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×