Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2013

14:04 Uhr

Förderbank

KfW macht weniger Gewinn

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau hat zum Jahresauftakt rund 200 Millionen Euro weniger Gewinn macht. Den KfW-Chef stört das nicht. Er betont lieber die anstehenden Investitionen des Instituts für die Energiewende.

KfW-Logo: Die Förderbank hat im ersten Quartal weniger Gewinn eingefahren. obs

KfW-Logo: Die Förderbank hat im ersten Quartal weniger Gewinn eingefahren.

FrankfurtDie staatliche Förderbank KfW macht wie erwartet weniger Gewinn. Im Auftaktquartal 2013 erzielte das Institut einen Konzerngewinn von 477 Millionen Euro nach 697 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie die Bank am Donnerstag in Frankfurt berichtete. „Die Ertragsentwicklung der KfW im ersten Quartal war erfreulich“, sagte der Vorstandsvorsitzende Ulrich Schröder und betonte: „Auch auf Jahressicht erwarten wir ein gegenüber dem Vorjahr rückläufiges operatives Ergebnis.“

Dass 2013 nach einem Konzerngewinn von 2,4 Milliarden Euro im Vorjahr weniger Überschuss bleiben wird, liegt auch daran, dass die Staatsbank im laufenden Jahr 311 Millionen Euro für die Energiewende im Energie- und Klimafonds (EKF) bereitstellen wird. Das werde das Ergebnis im zweiten Quartal substanziell belasten, sagte Schröder.

Die grünsten Banken der Welt

Einleitung

Zum dritten Mal kürt Bloomberg News die 40 umweltfreundlichsten Banken. In die Bewertung fließen zwei Punkte ein: Engagement bei Projekten aus dem Bereich sauberer Energien sowie Verbesserungen beim Stromverbrauch und der CO2-Bilanz bei den Banken selbst.

Platz 8

Die japanische Bank Sumitomo Mitsui Financial erreicht den achten Platz unter den 40 grünsten Banken.

Platz 7

Die Deutsche Bank rückt auf den siebten Platz der umweltfreundlichsten Banken vor, etwa weil sie ein Solarunternehmen bei einer Übernahme beriet.

Platz 6

Auf Rang sechs der grünsten Banken liegt Goldman Sachs.

Platz 5

Die Schweizer Credit Suisse rückt auf Rang fünf der umweltfreundlichsten Banken. Im Vorjahr erreichten die Schweizer nur den 21. Platz.

Platz 4

Die japanische Mitsubishi UFJ rückt dank eines größeren Engagements in Alternative Energien von Rang 6 auf Rang 4.

Platz 3

Den dritten Rang im Ranking für 2012 sichert sich die US-Bank JP Morgan.

Platz 2

Lange hielt sich die Banco Santander an der Spitze des Rankings. Doch dann wurden die Spanier auf den zweiten Rang verdrängt.

Platz 1

Die umweltfreundlichste Bank ist die US-amerikanische Citigroup. Das Institut unterstützte etwa den Bau des kalifornischen Windenergieparks Solano Wind.

Der KfW-Chef betont immer wieder, dass die Förderbank nicht an der Profitmaximierung gemessen wird. In der Regel nutzt sie Gewinne etwa, um künftige Zuschüsse aus dem Fördergeschäft auszugleichen oder um aus eigener Kraft Eigenkapital zu bilden – ohne dafür auf Haushaltsmittel zurückzugreifen.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

AMIGO-aus-Bayern

16.05.2013, 14:22 Uhr

War es nicht die CSU, die hier die Gewinne der KfW abschöpfen wollte?

Wofür brauchte man das Geld? Für die Finanzierung der Vettern- und AMIGO-Wirtschaft im Freistaat Bayern?

Dort wo man sich ungeniert bedienen kann, beim ehrlichen Steuerzahler und beim Bund, wird aus den vollen zugelangt. Doch dann fließen die Gelder zweckentfremdet in den bayerischen Sumpf und verschwinden auf nimmer Wiedersehen.

Dieser Sumpf muss endlich ausgetrocknet werden, bevor Seehofer weiter Brutto mit Netto oder Tilgung mit Zinsrückzahlung bzw. Umschuldung verwechseln kann. Das System Seehofer stolpert nun über sich selbst!

Servus Horst Seehofer - Bayern braucht eine neue saubere Regierung!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×