Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2007

12:45 Uhr

Gegenseitige Kapitalbeteiligung

Börse Tokio spricht mit der Nyse

Schon seit Mitte vergangenen Jahres sprechen die Börsen New York und Tokio über Pläne, gegenseitig Firmenanteile zu erwerben und Teile des Geschäfts zusammen zu legen. Nun stehen beide kurz vor einer Entscheidung über eine gegenseitige Kapitalbeteiligung.

fmk TOKIO. Die Börsen New York und Tokio stehen kurz vor einer Entscheidung über eine gegenseitige Kapitalbeteiligung. Die Chancen stünden etwa bei 50 Prozent, dass die Verbindung der Handelsplätze zustande komme, sagte Börsenchef Taizo Nishimuro Medienberichten zufolge am gestrigen Dienstag in Tokio. Am kommenden Dienstag fliegt Nishimuro zu Gesprächen mit der New York Stock Exchange (Nyse) nach New York. Kurz darauf werde er Details bekannt geben können, sagte er zuvor offiziell.

Die Tokyo Stock Exchange (TSE) und die Nyse sprechen schon seit Mitte vergangenen Jahres über Pläne, gegenseitig Firmenanteile zu erwerben und Teile des Geschäfts zusammen zu legen. Die Börsen könnten damit Kosten senken und ihre Marktposition in einem immer globaleren Umfeld stärken. Die Nyse zurrt derzeit den Kauf der europäischen Mehrländerbörse Euronext fest. Sie erwirbt zudem derzeit einen Anteil an einer der zwei indischen Hauptbörsen.

Die Nyse belegt weltweit nach einheimischer Marktkapitalisierung der gehandelten Aktien den ersten Platz, Tokio kommt auf Platz zwei, die Euronext auf Platz fünf und die Deutsche Börse Frankfurt auf Platz acht. Nyse, Euronext und TSE würden Zahlen des Weltverbandes der Börsen zufolge auf das 15-fache des Marktvolumens der Deutschen Börse kommen.

Die Aktien der TSE selbst sind derzeit nicht börsennotiert. Die Anteile gehören den früheren Trägern der Börse. Dies sind hauptsächlich Großbanken und Brokerhäuser. Auf welchem Weg die gegenseitige Kapitalbeteiligung erfolgen soll, ist daher noch Gegenstand von Spekulationen. Ein Börsengang der TSE ist jedoch für das Jahr 2009 geplant.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×