Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2011

20:49 Uhr

Genossenschaftsbanken

Keine höheren Beiträge für Einlagensicherung

VonYasmin Osman

Die EU verlangt von den Banken künftig deutlich mehr Geld in ihren Einlagensicherungstöpfen. Trotzdem stellen sich die Volks- und Raiffeisenbanken auf stabile Beiträge für ihre Einlagensicherung ein.

Keine höheren Beiträge trotz angehobener Einlagensicherung. Quelle: dpa

Keine höheren Beiträge trotz angehobener Einlagensicherung.

Frankfurt Denn an diesen Beiträgen wird nach Ansicht des Bundesverbands deutscher Volks- und Raiffeisenbanken (BVR) auch die in Planung befindliche EU-Reform der europäischen Einlagensicherungssysteme nichts ändern. "Aus heutiger Sicht gehen wir davon aus, dass wir die Beiträge für die Einlagensicherung nicht erhöhen müssen, um das nötige Fondsvolumen in den kommenden 15 Jahren anzusparen", sagte BVR-Präsident Uwe Fröhlich dem Handelsblatt.

Die EU verlangt von den Banken, künftig weitaus mehr Geld in ihren jeweiligen Einlagensicherungstöpfen anzusparen. Die Einlagensicherungssysteme dienen dazu, Kunden bei Bankpleiten mit bis zu 100.000 Euro zu entschädigen oder gefährdete Institute rechtzeitig zu sanieren. Derzeit sind die meisten Einlagensicherungssysteme nicht mit den Finanzmitteln ausgestattet, die die EU künftig von ihnen verlangt. Allerdings sollen die Banken voraussichtlich 15 Jahre Zeit erhalten, um entsprechend viel Geld anzusparen.

"Das System wird zwar deutlich teurer, weil wir ein größeres Fondsvolumen vorhalten müssen, doch das wird sich hoffentlich nicht in stark steigenden Beiträgen niederschlagen", so Fröhlich weiter. Insgesamt ist er mit den geplanten Reformschritten zufrieden. "Gemessen an den ursprünglichen Plänen der EU-Kommission ist die aktuelle Entwicklung für uns durchaus positiv", sagte er. Hintergrund ist, dass das EU-Parlament die Reformvorstellungen der EU-Kommission so weit entschärft hat, dass sich für das Einlagensicherungskonzept kaum etwas ändern wird.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×