Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.03.2011

19:32 Uhr

Gericht lehnt Berufung ab

US-Notenbank Fed muss geheime Details preisgeben

Die US-Notenbank Fed muss ihr Vorgehen bei der Bankenrettung während der Finanzkrise offenlegen. Das Institut war nach einem ersten Urteil vor das höchste Gericht gezogen, um die Maßnahme zu verhindern.

Federal Reserve in Washington: Die US-Notenbank befürchtet einen Vertrauensverlust. Quelle: ap

Federal Reserve in Washington: Die US-Notenbank befürchtet einen Vertrauensverlust.

WashingtonDas oberste US-Bundesgericht lehnte am Montag eine Berufung einer Gruppe einflussreicher Kreditinstitute gegen ein vorinstanzliches Urteil ab, gegen das sich auch die Fed gewehrt hatte. Damit gilt weiter der Richterspruch, wonach geheime Details zur milliardenschweren Rettung der krisengeschüttelten Finanzbranche veröffentlicht werden müssen.

Um dies zu verhindern, waren die größten Privatbanken in den USA vor das höchste Gericht gezogen. Zu den Kreditinstituten zählen unter anderen die Citigroup, Bank of New York Mellon, Bank of America, JPMorgan Chase, UBS und Wells Fargo.

Das Medienunternehmen Bloomberg LP und News-Corps-TV-Sender Fox News hatten auf eine Offenlegung geklagt. Wegen der Unabhängigkeit der obersten Währungshüter sind solche Einzelheiten üblicherweise streng geheim. Die Fed befürchtet, dass die Informationen einzelne Banken stigmatisieren und zu einem Vertrauensverlust führen könnten. Ein daraus resultierender Ansturm der Kunden auf die Einlagen könnte nach Einschätzung der Notenbank sogar das Ende mancher Institute bedeuten.

Die Fed hatte Geldhäusern in der Krise massiv unter die Arme gegriffen. Die Hilfsprogramme blähten die Bilanz der Notenbank auf über zwei Billionen Dollar auf.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Thomas-Melber-Stuttgart

21.03.2011, 20:38 Uhr

Wäre auch für den SOFFIN richtungsweisend.

Coffin

21.03.2011, 22:12 Uhr

COFFIN, nicht SOFFIN :)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×