Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2012

16:46 Uhr

Gewinnsprung

Sonnige Zeiten für Wells Fargo

Während bei JP Morgan der Quartalsgewinn leicht zurückgeht, lässt es Wells Fargo krachen. Die Bank aus dem Sonnenstaat Kalifornien legt einen Gewinnsprung um mehr als 15 Prozent hin.

Wells Fargo hat ein Rekordquartal hingelegt. Reuters

Wells Fargo hat ein Rekordquartal hingelegt.

San FranciscoDie US-Großbank Wells Fargo bleibt allen Krisen zum Trotz auf Rekordkurs. Im zweiten Quartal stieg der Gewinn dank lukrativer Kreditgeschäfte und gesunkener Kosten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17 Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar - mehr als je zuvor, wie das Unternehmen am Freitag in San Francisco mitteilte. Der Umsatz stieg im Vorjahresvergleich um vier Prozent auf 21,3 Milliarden Dollar.

Die Schuldenkrise lässt Wells Fargo weitgehend kalt, weil sich das Institut auf das Privatkundengeschäft konzentriert und vergleichsweise wenig Investmentbanking betreibt. Wells Fargo profitiert zunehmend von ihrer Marktführerschaft in den USA bei der Vergabe von Häuserdarlehen.

Der Gewinn im Hypothekengeschäft stieg auf 2,9 Milliarden Dollar von 1,6 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum. Zudem verbesserte sich die Qualität der Kredite. So gab die Bank 400 Millionen Dollar frei, die zunächst für die Risikovorsorge gedacht waren. Die Aktie gewann zu Handelsbeginn an der Wall Street 1,2 Prozent.

Die Bank hat sich zum größten Kreditgeber für Häuser des Landes entwickelt, ein Drittel aller Immobiliendarlehen stammen inzwischen vor ihr. Da sich die Wirtschaftslage in den USA in diesem Jahr etwas entspannt hat, zahlen die Schuldner ihre Kreditraten wieder pünktlicher.

JP Morgan: Jamie Dimon greift tief in die Trickkiste

JP Morgan

Jamie Dimon greift tief in die Trickkiste

Das scheinbar gute Quartalsergebnis hat der Bankchef kräftig aufgehübscht.

Die Bank ist einer der großen Gewinner der Finanzkrise. Sie hatte in der Krise den Rivalen Wachovia übernommen. Inzwischen mischen die Kalifornier auch international stärker mit. Von der zerschlagenen Düsseldorfer WestLB übernahmen sie Ende Juni das Geschäft mit Beteiligungsgesellschaften und Immobilienfonds sowie ein milliardenschweres Kreditpaket.

Am Donnerstag stimmte Wells Fargo zu, 175 Millionen Dollar zu zahlen, um einem möglichen langjährigen Rechtsstreit mit dem Justizministerium aus dem Weg zu gehen. Dieses warf Wells Fargo vor, während des Häuserbooms von Afro-Afrikanern und Hispano-Amerikanern höhere Raten und Hypothekengebühren verlangt zu haben.

Das sind die größten Banken der Welt

Platz 10

Die Commonwealth Bank of Australia eröffnet die Top Ten der größten Banken der Welt nach Marktkapitalisierung. Das Institut mit Sitz in Sydney verfügt über einen Börsenwert von 81 Milliarden Euro.

Stand: 08. Januar 2013, Quelle: Thomson Reuters

Platz 9

Die Citigroup ist die neuntgrößte Bank der Welt. Die US-Großbank hat einen Börsenwert von 96 Milliarden Euro.

Platz 8

Mit knappen Vorsprung belegt die Bank of America Rang acht im Ranking. Das US-Institut verfügt über eine Marktkapitalisierung von 101 Milliarden Euro.

Platz 7

Die Agricultural Bank of China kommt auf Platz sieben. 114 Milliarden Euro beträgt die Marktkapitalisierung.

Platz 6

Auch der sechste Rang geht an ein Institut aus dem Reich der Mitte – die Bank of China. 125 Milliarden Euro ist das Geldhaus an den Börsen wert.

Platz 5

JP Morgan Chase eröffnet die Top Fünf. 132 Milliarden Euro beträgt die Marktkapitalisierung.

Platz 4

Die US-Großbank Wells Fargo scheitert knapp am Treppchen des Rankings. Der Börsenwert beträgt 140 Milliarden Euro. Nur drei Banken sind mehr wert.

Platz 3

Die HSBC kann sich über den Bronzerang freuen. Der Börsenwert des Instituts beträgt 151 Milliarden Euro.

Platz 2

Die China Construction Bank kommt auf Platz zwei mit einer Marktkapitalisierung von 195 Milliarden Euro. An den Spitzenreiter kommt das Institut damit aber noch lange nicht heran.

Platz 1

Die Industrial and Commercial Bank of China hat einen gigantischen Börsenwert von 227 Milliarden Euro. Die Bank ist die größte der Volksrepublik, auch wenn man die Bilanzsumme heranzieht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×