Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

16:50 Uhr

Globales Netz

Börsen in New York und Tokio schließen Bündnis

VonTorsten Riecke

Die New York Stock Exchange wird morgen eine weit reichende Partnerschaft mit der Tokio Stock Exchange (TSE) bekannt geben. Das erfuhr das Handelsblatt aus Börsenkreisen in New York. Die Nyse spinnt damit weiter an ihrem globalen Netz.

NEW YORK. Der TSE-Chef Taizo Nishimuro befindet sich derzeit zu Gesprächen in New York. Die Börsen in New York und Tokio sind gemessen am Wert der dort notierten Unternehmen die größten Aktienmärkte der Welt.

Nyse-Chef John Thain kommt damit seinem Ziel einen großen Schritt näher, einen globalen Marktplatz für Finanzprodukte aufzubauen. Die New York Stock Exchange (Nyse) ist die erste ausländische Börse, die eine Allianz mit der TSE eingeht. Erwartet wird, dass auch die Londoner Börse LSE mit den Japanern ins Geschäft kommt.

Dem Vernehmen nach geht es bei der Kooperation zwischen New York und Tokio unter anderem um gemeinsame Standards für die Notierung von Unternehmen an den beiden Börsen. Die Japaner drängen außerdem darauf, börsengehandelten Fonds (ETF) ausländischer Anbieter in Tokio einzuführen. Ob es auch zu einer gegenseitigen Kapitalbeteiligung kommt, ist noch unklar. Erst vor kurzem hatte sich die Nyse auf eine Fusion mit der Mehrländerbörse Euronext geeinigt. „Tokio ist der natürliche Partner für uns in Asien“, hatte Thain in Davos gesagt. Im Kopf hat er die Vision eines 24-Stunden-Handels rund um den Globus. Auch in Indien sind die New Yorker bereits aktiv. China gilt als weiteres Ziel.

Die globale Börsenlandschaft ist in den vergangenen Monaten kräftig in Bewegung gekommen. Neben der Fusion zwischen der Nyse und Euronext haben sich die Terminmärkte der Chicago Mercantile Exchange und des Chicago Board of Trade zusammengeschlossen. In London versucht die amerikanischen Technologiebörse Nasdaq die LSE zu übernehmen. Die Deutsche Börse hat hingegen noch keinen Partner gefunden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×