Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2013

12:37 Uhr

Griechenland

Alpha Bank schafft es in die Gewinnzone

Nach einem starken Verlust im Vorjahreszeitraum liegt die Alpha Bank wieder im Plus. Grund ist eine Wertsteigerung bei der im vergangenen Jahr von der Credit Agricole gekauften Emporiki Bank.

Filiale der Alpha Bank in Athen. dapd

Filiale der Alpha Bank in Athen.

Die griechische Alpha Bank ist im ersten Quartal in die Gewinnzone zurückgekehrt. Netto verdiente Alpha von Januar bis März 2,88 Milliarden Euro, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von 82,5 Millionen Euro angefallen war. Grund für den enormen Anstieg war unter anderem eine Werterhöhung der übernommenen Emporiki Bank in der Bilanz, wie Griechenlands drittgrößte Bank am Freitag mitteilte.

Alpha hatte im vergangenen Jahr den Konkurrenten Emporiki von Credit Agricole gekauft. Die Franzosen erhielten für ihre Problemtochter nur einen symbolischen Euro. Zudem mussten sie 2,9 Milliarden Euro zur Rekapitalisierung des Instituts nachschießen. Den größten Teil dieser Summe verbuchte Alpha, die Emporiki erstmals konsolidierte, nun als Wertsteigerung in den Büchern. Ohne diesen Posten hätte der Nettogewinn bei 244 Millionen Euro gelegen.

Das sind die größten Banken der Welt

Platz 10

Die Commonwealth Bank of Australia eröffnet die Top Ten der größten Banken der Welt nach Marktkapitalisierung. Das Institut mit Sitz in Sydney verfügt über einen Börsenwert von 81 Milliarden Euro.

Stand: 08. Januar 2013, Quelle: Thomson Reuters

Platz 9

Die Citigroup ist die neuntgrößte Bank der Welt. Die US-Großbank hat einen Börsenwert von 96 Milliarden Euro.

Platz 8

Mit knappen Vorsprung belegt die Bank of America Rang acht im Ranking. Das US-Institut verfügt über eine Marktkapitalisierung von 101 Milliarden Euro.

Platz 7

Die Agricultural Bank of China kommt auf Platz sieben. 114 Milliarden Euro beträgt die Marktkapitalisierung.

Platz 6

Auch der sechste Rang geht an ein Institut aus dem Reich der Mitte – die Bank of China. 125 Milliarden Euro ist das Geldhaus an den Börsen wert.

Platz 5

JP Morgan Chase eröffnet die Top Fünf. 132 Milliarden Euro beträgt die Marktkapitalisierung.

Platz 4

Die US-Großbank Wells Fargo scheitert knapp am Treppchen des Rankings. Der Börsenwert beträgt 140 Milliarden Euro. Nur drei Banken sind mehr wert.

Platz 3

Die HSBC kann sich über den Bronzerang freuen. Der Börsenwert des Instituts beträgt 151 Milliarden Euro.

Platz 2

Die China Construction Bank kommt auf Platz zwei mit einer Marktkapitalisierung von 195 Milliarden Euro. An den Spitzenreiter kommt das Institut damit aber noch lange nicht heran.

Platz 1

Die Industrial and Commercial Bank of China hat einen gigantischen Börsenwert von 227 Milliarden Euro. Die Bank ist die größte der Volksrepublik, auch wenn man die Bilanzsumme heranzieht.

Griechenlands Banken kämpfen wegen der desolaten wirtschaftlichen Lage des Landes mit hohen Kreditausfällen. Die Institute sind gezwungen, ihre Rückstellungen dafür zu erhöhen. Bei der Alpha Bank waren sie im vergangenen Jahr um knapp 50 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro gestiegen. 2012 verbuchte das Geldhaus unter dem Strich einen Verlust von rund einer Milliarde Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×