Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2014

22:14 Uhr

Griechischer Rettungsfonds

„Wirtschaftskrise hat Bankensystem gestärkt“

Der EZB-Bankenstresstest naht – und Griechenland zeigt sich optimistisch: Zusätzlicher Kapitalbedarf dürfte „leicht zu handhaben“ sein, erwartet die Chefin des griechischen Bankenrettungsfonds.

Sowohl Piraeus Bank (l.) als auch Alpha Bank sollen dem Stresstest unterzogen werden. Reuters

Sowohl Piraeus Bank (l.) als auch Alpha Bank sollen dem Stresstest unterzogen werden.

AthenDer griechische Bankenrettungsfonds HFSF gibt sich im Vorfeld der Stresstests der heimischen Geldhäuser durch die Europäische Zentralbank (EZB) optimistisch. „Auch wenn sich ein zusätzlicher Kapitalbedarf ergeben sollte, dann denke ich, dass er leicht zu handhaben ist“, sagte HFSF-Chefin Anastasia Sakellariou der Zeitung „Kathimerini“ im Interview laut Vorabbericht. Die Ergebnisse der Stresstests werden in der zweiten Oktoberhälfte veröffentlicht. Die EZB übernimmt die Aufsicht über die größten Banken der Eurozone am 4. November.

Bei den griechischen Kreditinstituten werden die vier Großbanken National Bank of Greece, Piraeus Bank, Eurobank Ergasias und die Alpha Bank geprüft. „Die Wirtschaftskrise hat ein stabileres Bankensystem hervorgebracht“, ergänzte die Fonds-Chefin.

3J-Anleihen: Griechenland heuert Deutsche Bank an

3J-Anleihen

Griechenland heuert Deutsche Bank an

Günstiges Umfeld für eine Emission? Griechenland hat mehrere Banken für ihre Schuldtitel am Kapitalmarkt beauftragt. Damit geht das Land zum zweiten mal innerhalb von drei Monaten in die Offensive.

Wegen der Schuldenkrise, unter der das Land seit Jahren ächzt, waren alle großen Geldhäuser in Schieflage geraten. Zuletzt gab es aber - vor allem aus dem Ausland - wieder eine stärkere Nachfrage nach Anleihen und Aktien des Landes. Alle vier Banken haben sich bereits zwei Mal frisches Geld über milliardenschwere Kapitalerhöhungen besorgt.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr D. Dino54

21.07.2014, 09:57 Uhr

"„Wirtschaftskrise hat Bankensystem gestärkt“"

Nein, der EU-Steuerzahler, zukünftiger Rentner und andere Bereiche, wo echte seriöse Reformen ausstehen, wegen Geldmangel !

Also, nicht die Wirtschaftskrise, sondern der EU-Bürger hat für wenige hinhalten müssen !!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×