Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2009

12:56 Uhr

Großbanken

BNP Paribas erwartet stabile Kernkapitalquote

Die französische Großbank BNP Paribas sieht sich durch die Teilübernahme des schwer angeschlagenen belgisch-niederländischen Finanzkonzerns Fortis nicht weiter belastet. Die Kernkapitalquote soll einen vernünftigen Wert erreichen.

HB PARIS. Das Geschäft habe keinen Einfluss auf die Kernkapitalquote, teilte BNP Paribas am Montag in Paris mit. Inklusive der zweiten Stufe des französischen Bankenhilfspakets sollte die Kernkapitalquote auf Pro-Forma-Basis zum Ende des Jahres 2008 bei etwas über acht Prozent herauskommen, hieß es. Ab 2010 erwartet BNP Paribas dann - Restrukturierungskosten ausgeklammert - einen positiven Effekt.

BNP hatte sich am Freitag mit der belgischen Regierung auf neue Bedingungen für die Teilübernahme von Fortis geeinigt, nachdem die Fortis-Aktionäre den alten Plan zu Fall gebracht hatten. BNP steigt nun nur noch mit zehn statt 100 Prozent in das belgische Versicherungsgeschäft von Fortis ein. Die belgischen Bankaktivitäten von Fortis gehen dagegen wie geplant zu 75 Prozent an BNP.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×