Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.10.2013

11:29 Uhr

Großbritannien

Banker rechnen mit steigenden Bonuszahlungen

Die EU will Sonderzahlungen deckeln, doch britische Banker bangen nicht um ihre Boni: Einer Umfrage zufolge geht mehr als die Hälfte der Mitarbeiter in der Branche von kräftig steigenden Bonuszahlungen aus.

Vorfreude im Londoner Finanzdistrikt Canary Wharf: Banker erwarten Boni. dapd

Vorfreude im Londoner Finanzdistrikt Canary Wharf: Banker erwarten Boni.

LondonIn Großbritannien rechnet die Mehrheit der Banker mit einem Bonus für dieses Jahr. Fast 60 Prozent gehen zudem davon aus, dass die Sonderzahlung höher ausfallen wird als im Jahr zuvor, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des auf die Finanzbranche spezialisierten Personaldienstleisters eFinancialCareers hervor. Befragt wurden Mitarbeiter der Finanzdienstleistungsbranche in Großbritannien. Fast ein Drittel rechnet der Umfrage zufolge mit einem um bis zu 30 Prozent höheren Bonus als im Vorjahr. Ein weiteres gutes Drittel geht davon aus, dass die Zahlung um rund zehn Prozent steigen wird. Die meisten Banker sind davon überzeugt, dass sie die Zahlung für ihre gute Leistung verdient haben.

Die zehn größten Banken der Welt

Platz 10

Platz zehn belegt die China Construction Bank, seit dem Jahr 2005 werden an der Hongkonger Börse Aktien der CCB im Wert von mehr als 8 Milliarden Dollar gehandelt.

Bilanzsumme: 2241 Mrd. US-Dollar

Platz 9

Darauf folgt die Bank of America, deren Ursprünge auf die im Jahr 1784 gegründete Bank of Massachusetts zurückgehen. Sie ist somit die zweitälteste Bank der USA.

Bilanzsumme: 2258,5 Mrd. US-Dollar

Platz 8

Die JP Morgan Chase & Co. ist, gemessen an der Bilanzsumme von mehr als 2,3 Billionen US-Dollar, die größte Bank der USA.

Bilanzsumme: 2359,1 Mrd. US-Dollar

Platz 7

Die britische Großbank Barclays wurde 2011 in einer an der ETH Zürich veröffentlichten Studie als einflussreichstes Unternehmen der Weltwirtschaft bezeichnet.

Bilanzsumme: 2420,6 Mrd. US-Dollar

Platz 6

Crédit Agricole mit Sitz in Paris ist auch durch seine Tätigkeit als Sponsor des Radsportteams Crédit Agricole weltweit bekannt.

Bilanzsumme: 2431,4 Mrd. US-Dollar

Platz 5

Die MUFG entstand 2005 aus dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen Mitsubishi Tokyo Financial Group (MTFG) und UFJ Holdings, Herzstück des Konzerns ist die Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ.

Bilanzsumme: 2488,8 Mrd. US-Dollar

Platz 4

BNP Paribas entstand 2000 durch die Fusion der Banque Nationale de Paris (BNP) und der Paribas. Zusammen mit der Société Générale und dem Crédit Lyonnais gehört sie zu den drei alten Geschäftsbanken Frankreichs.

Bilanzsumme: 2517,1 Mrd. US-Dollar

Platz 3

Die Deutsche Bank mit Sitz in Frankfurt am Main ist das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl größte Kreditinstitut Deutschlands und unterhält bedeutende Niederlassungen in London, New York City, Singapur und Sydney.

Bilanzsumme: 2655,7 Mrd. US-Dollar

Platz 2

Zweiter ist die Bank HSBC, die ihren Sitz in London hat und somit die größte Bank Europas ist.

Bilanzsumme: 2692,5 Mrd. US-Dollar

Platz 1

Die ICBC ist, gemessen an der Bilanzsumme, nicht nur die größte Bank der VR China, sondern auch die größte Bank der Welt.

Bilanzsumme: 2813,5 Mrd. US-Dollar

Banker-Boni in Großbritannien sind ein heikles Thema. Im Zuge der Finanzkrise gerieten die teils äußerst großzügigen Sonderzahlungen heftig in die Kritik. Experten gehen davon aus, dass die üppigen Boni falsche Anreize gesetzt haben und auch ein Grund für die Übertreibungen in der Branche waren, die die Finanzkrise mitverursacht haben. Die Europäische Union (EU) hat mittlerweile eine Begrenzung der Boni beschlossen, um künftig Fehlanreize zu verhindern.

Großbritannien hatte lange gegen die Reform gekämpft, weil vor allem der Finanzplatz London betroffen ist. Dem Vernehmen nach geht die britische Regierung mittlerweile juristisch gegen die geplante Deckelung der Boni vor. Die EU will mit der Begrenzung verhindern, dass die Banker bei ihren Geschäften zu viel riskieren, um mehr Geld zu verdienen. Die neuen Regeln betreffen im Grundsatz alle Bankmitarbeiter, deren Gehalt einschließlich Boni bei mindestens 500.000 Euro im Jahr liegt. Sie dürfen nach den Vorschriften von 2014 an lediglich Sonderzahlungen bekommen, die das Grundgehalt nicht übersteigen. Nur wenn die Hauptversammlung zustimmt, sind Boni bis zum Doppelten des Gehalts möglich.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×