Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.05.2013

12:23 Uhr

Guter Jahresstart

Privatbank Metzler erreicht Vorjahresgewinn

Trotz der Euro-Schuldenkrise und Turbulenzen an den Börsen ist die Privatbank Metzler gut in das neue Jahr gestartet. Auch im abgelaufenen Jahr fuhren die Bankiers wieder einen stattlichen Überschuss ein.

Privatbankier Friedrich von Metzler: Das Geldhaus erwirtschaftet stabile Erträge. Reuters

Privatbankier Friedrich von Metzler: Das Geldhaus erwirtschaftet stabile Erträge.

Frankfurt/MainDie Privatbank Metzler ist nach einem guten Geschäftsjahr auch 2013 gut gestartet. „Trotz der anhaltenden Staatsschuldenkrise und der daraus resultierenden expansiven Geldpolitik sind wir für die Geschäftsentwicklung des Jahres 2013 optimistisch gestimmt“, erklärte der für das operative Geschäft zuständige Partner des Bankhauses B. Metzler seel. Sohn & Co., Emmerich Müller, am Dienstag bei der Bilanzvorlage in Frankfurt. „Hierin werden wir durch die Ergebnisse der ersten fünf Monate im laufenden Geschäftsjahr bestätigt.“

Im vergangenen Jahr profitierte das 1674 gegründete Institut wie im Vorjahr von einer Steuerrückerstattung: Der Jahresüberschuss lag unverändert bei 22,3 Millionen Euro. 20 Millionen davon steckte das in Familienhand befindliche Haus in seine Krisenpuffer, an die Eigner werden traditionell 2,3 Millionen Euro ausgeschüttet. Die Bank mit ihren konstant 750 Mitarbeitern verfügt über eine vergleichsweise üppige Kernkapitalquote als Krisenpuffer von mehr als 20 Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×