Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2013

09:15 Uhr

Hackerangriff

Internetseite von JPMorgan Chase lahmgelegt

Über Stunden war die Website der US-Bank JPMorgan Chase chase.com nicht zu erreichen. Hacker hatten sie lahmgelegt. Zuletzt waren mehrere US-Banken von Cyberattacken betroffen.

Die Zentrale von JP Morgan. AP/dpa

Die Zentrale von JP Morgan.

New YorkEin Hackerangriff hat die Internetseite der US-Bank JPMorgan Chase lahmgelegt. Etliche Kunden hätten stundenlang keinen Zugang zur Website Chase.com gehabt, teilte das Geldhaus am Dienstag mit. JPMorgan und andere große Finanzinstitute wie Bank of America und Citigroup hatten vor kurzem davor gewarnt, dass ihre Seiten angegriffen worden seien und die Attacken anhalten dürften. Nach Ansicht der US-Geheimdienste stellen Cyber-Angriffe und Internet-Spionage mittlerweile eine größere Gefahr für die Sicherheit der USA dar als der Terrorismus.

Die US-Notenbank Federal Reserve war nach eigenen Angaben vor kurzem ebenfalls Opfer einer Attacke von Computerhackern. Vergangene Woche wurde zudem bekannt, dass Hacker Dutzende Computersysteme von Regierungen in Europa angegriffen haben. Oft werden solche Attacken China zugeschrieben. Die Volksrepublik hat dies immer wieder zurückgewiesen und erklärt, hinter dem Großteil der Hackerangriffe auf Chinas offizielle Websites steckten die USA.


Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×