Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2005

16:54 Uhr

Hausbanken hielten sich zurück

NRW-Bank will für KfW in die Bresche springen

Die NRW-Bank hält die Mittelstandsförderung der KfW für teilweise unzureichend und will den Unternehmen in Nordrhein-Westfalen deshalb verstärkt unter die Arme greifen.

HB DÜSSELDORF. Mit einer geänderten Förderpolitik könnten mehr Kredite und damit Investitionen im Mittelstand angestoßen werden, zeigte sich die als Förder- und Strukturbank neu aufgestellte NRW-Bank am Mittwoch überzeugt. Dabei kritisierte NRW.Bank-Vorstand Ernst Gerlach die Mittelstandsförderung der KfW-Bankengruppe.

„Die KfW kann auf die besonderen Entwicklungen in NRW und (...) im Ruhrgebiet nicht so reagieren, wie wir das für notwendig halten“, sagte er. Die Fokussierung der KfW auf Zinssubventionen reiche oft nicht aus, um Investitionen auszulösen. Die NRW-Bank biete deshalb eine Reihe ergänzender Förderungen an.

2004 sei die Förderung für kleine und mittlere Unternehmen um 7,9 Prozent auf 1,03 Milliarden Euro geschrumpft, teilte die Förderbank mit. Neben konjunkturellen Gründen sei dafür die Zurückhaltung vieler Hausbanken verantwortlich, sagte Gerlach. Die staatlichen Förderbanken dürfen die Kreditangebote der Geschäftsbanken nur ergänzen.

Unter anderem hat die NRW-Bank einen Venture-Fonds für junge Unternehmen in der Expansionsphase aufgelegt und plane einen Fonds für Firmengründer. „Die Hausbanken haben ein gewisses restriktives Verhalten gezeigt bei der Vergabe entsprechender Kredite“, sagte Gerlach. Viele Hausbanken stießen sich vor allem an der niedrigen Eigenkapitalquote der Mittelständler. „Deshalb ist die Stärkung der Eigenkapitalbasis für uns eine wichtige Maßnahme“, sagte Gerlach.

Die NRW.Bank ist im April 2004 mit einer Bilanzsumme von gut 110 Milliarden Euro aus der Landesbank NRW hervorgegangen, der vormaligen Muttergesellschaft der WestLB. Sie hat den öffentlich-rechtlichen Auftrag, die Wirtschaftspolitik im Land zu unterstützen. Dazu gehört auch die Förderung von sozialem Wohnungsbau, der Kommunalfinanzierung und der Infrastruktur.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×