Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.08.2014

04:22 Uhr

Hypotheken-Streit

Bank of America steht vor Rekord-Vergleich

Im Hypotheken-Streit soll die Bank of America vor einem Vergleich mit den US-Behörden stehen. Amerikanische Medien berichten von knapp 17 Milliarden Dollar - damit würde die Bank einen zweifelhaften Rekord aufstellen.

Hohe Strafe: Die Bank of America muss für ihre faulen Immobilien-Kredite teuer bezahlen. ap

Hohe Strafe: Die Bank of America muss für ihre faulen Immobilien-Kredite teuer bezahlen.

Washington,Diesen Rekord würde die Bank of America sicher lieber jemand anderem überlassen: Dem „Wall Street Journal“ zufolge steht das Finanzinstitut kurz vor einem Vergleich mit dem US-Justizministerium über 16 bis 17 Milliarden US-Dollar (rund 12 Mrd Euro). Das wäre der höchste jemals bezahlte Betrag in einer zivilrechtlichen Auseinandersetzung zwischen der US-Regierung und einem Unternehmen.

Das Institut habe eingewilligt, neun Milliarden in bar aufzubringen und mit dem Rest der Summe Hausbesitzern in Notlagen zu helfen, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Mittwoch. Ein Vertreter der Bank war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Den Angaben zufolge wurden die Verhandlungen über den Vergleich am Mittwoch fortgesetzt. Eine endgültige Einigung solle nicht mehr in dieser Woche verkündet werden. Konzernchef Brian Moynihan und Justizminister Eric Holder hätten in der vergangenen Woche telefoniert, berichtete der Insider. Danach habe man sich im Grundsatz auf den Vergleich geeinigt.

Die Gespräche zwischen dem zweitgrößten Bankhaus der USA und den Justizbehörden laufen schon seit einigen Monaten, die Bank hatte zunächst eine Summe von 13 Milliarden Dollar angeboten. Das Justizministerium warf ihr vor, Käufer von Immobilienpapieren nicht über die Risiken informiert zu haben. Die Bank hatte in großem Umfang mit den Hypothekenpapieren gehandelt. Nach dem Platzen der Immobilienblase verloren sie ihren Wert, was den Käufern Verluste in Milliardenhöhe bescherte und zahllose Haushalte in den Ruin stürzte.

Größte Banken der Welt (nach Bilanzsumme)

Platz 11

Deutsche Bank
Deutschland
1955 Milliarden Euro

Stand: Ende Juni 2015. Quelle: Bloomberg.

Platz 10

Barclays
Großbritannien
1960 Milliarden Euro

Platz 9

Bank of America
USA
1998 Milliarden Euro

Platz 8

BNP Paribas
Frankreich
2078 Milliarden Euro

Platz 7

Mitsubishi UFJ
Japan
2224 Milliarden Euro

Platz 6

JP Morgan Chase
USA
2402 Milliarden Euro

Platz 5

Bank of China
China
2408 Milliarden Euro

Platz 4

HSBC
Großbritannien
2489 Milliarden Euro

Platz 3

Agricultural Bank of China
China
2531Milliarden Euro

Platz 2

China Construction Bank
China
2627 Milliarden Euro

Platz 1

Industrial and Commercial Bank of China (ICBC)
China
3216 Milliarden Euro

Ähnliche Einigungen hatte die US-Regierung zuvor bereits mit den Großbanken Citigroup und JP Morgan Chase erzielt - allerdings zu deutlich niedrigeren Beträgen. Die Einigung soll bereits vergangene Woche erzielt worden sein bei einem Gespräch zwischen Justizminister Eric Holder und Bank-Chef Brian Moynihan. Der Deal sei jedoch noch nicht in trockenen Tüchern, die Details müssten noch ausgearbeitet werden. Ein Banksprecher wollte sich zu der Angelegenheit nicht äußeren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×