Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.09.2011

18:17 Uhr

Hypothekenkrediten

Nächste deutsche Bank klagt gegen JPMorgan

Nach der HSH Nordbank geht nun auch die IKB juristisch gegen JPMorgan vor. Die Düsseldorfer Bank wirft dem US-Geldhaus Betrug beim Verkauf verbriefter Hypothekenkredite vor, die der IKB teils massive Verluste bescherten.

Der Nächste bitte: Auch die IKB klagt gegen JPMorgan. dapd

Der Nächste bitte: Auch die IKB klagt gegen JPMorgan.

New YorkDie Liste der Klagen deutscher Banken gegen JPMorgan wegen verbriefter Hypothekenkredite (RMBS) wird immer länger. Wie die HSH Nordbank versucht nun auch die Düsseldorfer IKB wenigstens einen kleinen Teil ihrer Verluste in der Finanzkrise wieder hereinzuholen. Wie aus der Klage vor einem Gericht im US-Bundesstaat New York hervorgeht, verlangt die IKB eine Rückabwicklung des Kaufs der Papiere oder Schadenersatz für die erlittenen Verluste. Sie wirft JPMorgan Betrug vor. Die Höhe der Klageforderung wurde zunächst nicht bekannt.

Nach einem Untersuchungsbericht zum Verhalten von Banken auf dem bis 2007 völlig überhitzten US-Immobilienmarkt häufen sich die Klagen von Investoren, auf die die Kreditgeber ihre Risiken abgewälzt hatten. Sie versuchen damit zunächst die Verjährung der Fälle zu verhindern. Die Hamburger HSH hatte laut der Klage RMBS für 159 Millionen Dollar von JPMorgan gekauft und will nun mindestens 42 Millionen Dollar Schadenersatz.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×