Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2012

12:55 Uhr

Immobilienbank

Berlin Hyp rechnet nicht mit großen Sprüngen

Die Immobilienbank Berlin Hyp erwartet für 2012 nur ein moderat gesteigertes Ergebnis. Im vergangenen Jahr schaffte die Bank noch ein deutliches Gewinnplus. Nun leidet sie unter der Schuldenkrise.

Die Berlin Hyp ist eine Tochter der Landesbank Berlin (LBB). PR

Die Berlin Hyp ist eine Tochter der Landesbank Berlin (LBB).

FrankfurtDer Immobilienfinanzierer Berlin Hyp plant wegen der Euro-Schuldenkrise für 2012 vorsichtig. Das Vorsteuerergebnis werde wohl nur moderat steigen, teilte die Tochter der Landesbank Berlin (LBB) am Montag in ihrem Geschäftsbericht mit. Im vergangenen Jahr schaffte die Berlin Hyp trotz Abschreibungen auf Griechenland noch ein deutliches Gewinnplus: Sie verdiente 105 Millionen Euro, rund ein Fünftel mehr als 2010. Das freut die LBB, die zuletzt selbst unter der Schuldenkrise ächzte.

Die Berlin Hyp gehört bei der LBB zum Geschäftsfeld Immobilienfinanzierung. 2011 war das Neugeschäftsvolumen rückläufig: Alleine kam die Berlin Hyp auf 3,3 (Vorjahr: 3,5) Milliarden Euro, zusammen mit der LBB waren es 5,4 (6,3) Milliarden Euro - Kreditverlängerungen nicht eingerechnet. Große Sprünge erwartet das Spezialinstitut 2012 hier nicht. Die Schuldenkrise dürfte die Zahl der Transaktionen auf den europäischen Immobilienmärkten begrenzen.

Hinzu komme ein „außerordentlich intensiver“ Wettbewerb auf dem deutschen Heimatmarkt - auch weil Versicherer zunehmend als Immobilienfinanzierer anträten, hieß es zur Begründung. Die Berlin Hyp setzt auf eine noch engere Zusammenarbeit mit den Sparkassen, um sich zu behaupten. Auch die Konkurrentin Aareal Bank plant für dieses Jahr mit weniger Neugeschäft.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×