Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.12.2011

10:28 Uhr

Insider-Informationen

Bank of America plant weitere Verkäufe

Seit Januar 2010 hat die Bank of America Vermögenswerte im Volumen von rund 50 Milliarden Dollar veräußert. Doch noch immer hinkt das Geldhaus hinterher, wenn es um die Erfüllung neuer Kapitalvorschriften geht.

Ein Taxi fährt an einer Filiale der Bank of America vorbei. AFP

Ein Taxi fährt an einer Filiale der Bank of America vorbei.

New YorkDie Bank of America erwägt Kreisen zufolge den Verkauf weiterer Vermögenswerte, um ihre Kapitalbasis zu stärken. Das Geldhaus denke über entsprechende Schritte nach, da es seinen Rivalen bei der Erfüllung neuer Kapitalvorschriften hinterherhinke, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Freitag.

Die Bank könnte sich beispielsweise wie die Konkurrentinnen von ihren Back-Office-Aktivitäten in Indien trennen. Möglich sei auch der Verkauf von Immobilien. Allerdings hat das Kreditinstitut bereits Vermögenswerte im Volumen von rund 50 Milliarden Dollar seit Januar 2010 veräußert. Analysten gehen davon aus, dass die Bank of America zusätzliches Kapital von 45 Milliarden Dollar bis 2019 benötigen könnte. Dies würde den Verkauf von wichtigen Bereichen bedeuten. Die Bank wollte sich nicht zu dem Bericht äußern.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×