Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2007

18:28 Uhr

Institut bestätigt Vorstandsumbau

Geldregen für Deutsche-Bank-Aktionäre

Schon einen Tag vor der Bilanzpressekonferenz, auf der Vorstandschef Josef Ackermann ein neues Rekordergebnis verkünden dürfte, hat die Deutsche Bank für gute Laune unter seinen Anteilseignern gesorgt: Das das größte deutsche Kreditinstitut will die Dividende so kräftig erhöhen, dass sich selbst Analysten überrascht zeigen.

Die Deutsche Bank will ihre Dividende deutlich anheben. Foto: dpa

Die Deutsche Bank will ihre Dividende deutlich anheben. Foto: dpa

HB FRANKFURT. Der Hauptversammlung werde eine Dividende von vier Euro je Aktie vorgeschlagen, teilte Deutschlands größtes Geldhaus am Mittwoch in Frankfurt mit. Das entspricht einer Erhöhung um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als eine Dividende von 2,50 Euro gezahlt wurde. Über die Dividende wird die Hauptversammlung am 24. Mai entscheiden.

Mit der kräftigen Dividendenerhöhung fließt mehr Kapital an die Eigentümer der Bank zurück, als Experten erwartet hatten. Analysten hatten im Mittel (Median) mit einer Dividende von 3,55 Euro gerechnet. „Das ist sicherlich einen Tick höher, als manche vermutet haben“, sagte HVB-Analyst Andreas Weese. Die Aktie weitete ihre Kursgewinne aus und ging mit 108,44 Euro 0,9 Prozent fester aus dem elektronischen Handel.

Die Deutsche Bank wird am Donnerstag nach Erwartung von Analysten Rekordzahlen für das abgelaufene Jahr veröffentlichen. Der Überschuss dürfte den Schätzungen zufolge 2006 um knapp 60 Prozent auf 5,58 Mrd. Euro geklettert sein. Vor Steuern werden 7,93 (Vorjahr 6,11) Mrd. Euro Gewinn erwartet. Für 2008 haben die Frankfurter 8,4 Mrd. Euro anvisiert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×