Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2013

11:04 Uhr

Italienische Bank

S&P senkt Rating von Monte Paschi

Standard & Poor's rechnet mit höheren Verlusten bei der italienischen Monte Pschi. Die Ratingagentur geht davon aus, dass die italienische Regierung die Bank stützen wird. Auch Moody's sieht beträchtliche Unsicherheiten.

Unter Druck: Schaufenster einer Monte Dei Paschi-Filiale. dpa

Unter Druck: Schaufenster einer Monte Dei Paschi-Filiale.

Standard & Poor's (S&) hat die Bonitätsnote von Banca Monte dei Paschi di Siena SpA gesenkt. Die Ratingagentur befürchtet, dass die interne Prüfung von Verlusten aus Transaktionen mit strukturierten Produkten noch größere Löcher in der Bilanz zu Tage fördern könnten.

Die Verluste “könnten höher ausfallen als zunächst erwartet” und veranschaulichten das “Risiko von Führungsschwäche”, erklärte S&P in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung. Das langfristige Rating des Kreditinstituts mit Sitz in Siena fiel auf “BB” von “BB+" und wurde auf die Beobachtungsliste “Watch Negative” gesetzt, was auf die Möglichkeit einer weiteren Abstufung hinweist.

Monte dei Paschi di Siena: Italiens Traditionsbank kehrt Skandale aus

Monte dei Paschi di Siena

Italiens Traditionsbank kehrt Skandale aus

Problemkredite, Konjunkturflaute und ein Skandal um vertuschte Millionenverluste.

Monte Paschi hatte im Januar angekündigt, dass die Finanzergebnisse womöglich korrigiert werden müssten. Zuvor hatte Bloomberg berichtet, dass die älteste Bank der Welt ihre Verluste durch Derivate-Geschäfte verschleiert hat. Wegen der Unregelmäßigkeiten bei der Bilanzierung wurden strafrechtliche Ermittlungen gegen das frühere Management eingeleitet.

Die italienische Bank bemüht sich um ein staatliches Rettungspaket. Damit sollen die Bilanzen gestärkt werden, nachdem die Kapitalanforderungen der europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA nicht erreicht wurden. Monte Paschi verkauft zudem auch Aktiva und baut Risiken und Kosten ab, um die Liquidität aufzubessern.

S&P geht davon aus, dass die italienische Regierung Monte Paschi finanziell stützen wird. Die Wahrscheinlichkeit eines positiven Entscheids sei “relativ hoch”, weil das Finanzinstitut für den Bankensektor des Landes von “hoher systemischer Bedeutung” sei, wie aus der Mitteilung der Ratingagentur hervorgeht.

Auch Moody's Investors Service prüft eine mögliche Herabstufung von Monte Paschi, wie die Ratingagentur am 30. Januar mitteilte. Moody's verwies auf die “beträchtlichen Unsicherheiten” über die Auswirkungen der Transaktionen mit strukturierten Produkten.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Wewe

01.02.2013, 18:07 Uhr

Verehrter Journalist, diese Bank heißt nicht Monte Paschi sondern Monte dei Paschi. Sie sagen ja zu Deutsche Bank auch nicht Deutsch Ank!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×