Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2011

22:28 Uhr

Italienische Großbank

Intesa Sanpaolo billigt Kapitalerhöhung

Die italienische Großbank Intesa Sanpaolo soll eine Kapitalerhöhung über fünf Milliarden Euro gebilligt haben. Die Bank werde dabei den Besitzern von Sparaktien Stammaktien anbieten.

Der Verwaltungsrat der Intesa Sanpaolo hat offenbar eine milliardenschwere Kapitalerhöhung genehmigt. Quelle: Reuters

Der Verwaltungsrat der Intesa Sanpaolo hat offenbar eine milliardenschwere Kapitalerhöhung genehmigt.

MailandDer Verwaltungsrat der italienischen Großbank Intesa Sanpaolo hat offenbar die milliardenschwere Kapitalerhöhung genehmigt. Das Geldhaus habe eine Kapitalerhöhung über fünf Milliarden Euro gebilligt, sagte ein Direktoriumsmitglied nach einem Treffen des Rates am Dienstagabend, das seinen Namen nicht veröffentlicht wissen wollte. Die Bank werde dabei den Besitzern von Sparaktien Stammaktien anbieten. Die Sparaktie in Italien ist eine Sonderform der Vorzugsaktie.

Mit einer Kernkapitalquote von 7,9 Prozent zum Ende des Jahres 2010 benötigt Intesa nicht unmittelbar frisches Geld. Die Großbank dürfte sich mit einer Kapitalerhöhung jedoch auf die neuen Eigenkapitalregeln unter Basel III vorbereiten. Konkurrent Banco Popolare hat sich bereits zwei Milliarden Euro geholt.

 

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×