Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.05.2011

19:03 Uhr

Jean-Laurent Bonnafe

BNP Paribas bekommt neuen Chef

An der Spitze von BNP Paribas findet ein Wechsel statt. Im Dezember wird Baudouin Prot wie erwartet seinen Posten räumen. Abgelöst wird er von Jean-Laurent Bonnafe, seit langem Favorit für den Chefposten.

Die französische Bank BNP Paribas tauscht ihr Führungspersonal aus. Quelle: Reuters

Die französische Bank BNP Paribas tauscht ihr Führungspersonal aus.

ParisBNP Paribas bekommt im Dezember einen neuen Chef. Der Vorstandsvorsitzende Baudouin Prot wird dann wie erwartet von Jean-Laurent Bonnafe abgelöst, wie Frankreichs größte börsennotierte Bank am Mittwoch auf der Hauptversammlung mitteilte. Bonnafe, einer der Architekten der Übernahme von Paribas 1999, der italienischen BNL 2006 und der niederländischen Fortis 2009, war bisher für das Tagesgeschäft zuständig. Bonnafe galt seit langem als Favorit für den Chefposten, auch Analysten hatten auf seine Beförderung gehofft.

Prot, der BNP Paribas seit 2003 führt, wiederum soll Ende des Jahres Verwaltungsratschef Michel Peberau ablösen, der dann mit 69 Jahren in den Ruhestand geht. Damit endet eine Ära: Peberau hatte BNP Paribas in 20 Jahren von einer Staatsbank in einen der größten Bankkonzerne Europas verwandelt. Er sagte, BNP stehe unter Prot und Bonnafe eine „glänzende Zukunft“ bevor.

Peberau hat eine typisch französische Laufbahn hinter sich: Er hatte als Beamter im Finanzministerium begonnen und war nach einem Regierungswechsel in die Bankbranche gewechselt. Bonnafe hatte nur kurze Zeit als Beamter verbracht und war 1993 zur eben privatisierten BNP gegangen. Er war erst im Frühjahr vom Sanierungsfall Fortis in die Zentrale nach Paris zurückgekehrt. Der 49-Jährige spielt in der Freizeit Rugby.

 

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×