Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2008

11:47 Uhr

JP Morgan zu Subprime-Krise

„Das heilt von selbst“

Die wirtschaftlichen Folgen der US-Hypothekenkrise sind nach Einschätzung des Chefs der US-Bank JP Morgan Chase zur Hälfte überstanden. "Das heilt von selbst", sagte Jamie Dimon beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Ob sich die USA bereits in einer Rezession befände, sei unklar.

HB DAVOS. Zugleich lobte Dimon die jüngste Geldpolitik der Notenbanken: "Die Zentralbanken machen großartige Arbeit, die Folgen des Abschwungs abzumildern", sagte er. Die Federal Reserve (Fed) hatte vor wenigen Tagen den Leitzins in einem ungewöhnlich großen Schritt um 75 Basispunkte auf 3,5 Prozent gesenkt. In der kommenden Woche wird eine weitere Rücknahme erwartet.

Wegen der Hypothekenkrise mussten Banken weltweit viele Milliarden Euro abschreiben. Auch JP Morgan Chase hat wegen massiver Wertberichtigungen mit Gewinneinbrüchen zu kämpfen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×