Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.06.2016

19:05 Uhr

JPMorgan Chase

Finanzmarkt-Geschäft von US-Großbank erholt sich

Das Finanzmarkt-Geschäft von JPMorgan steht seit fünf Jahren unter Druck. Grund dafür sind unter anderem neue Handelsbeschränkungen durch die Aufsichtsbehörden. Jetzt erwartet die US-Großbank ein deutliches Wachstum.

Im ersten Quartal hielt die Schwäche im Anleihenhandel an. Reuters

JP-Morgan-Zentrale in New York

Im ersten Quartal hielt die Schwäche im Anleihenhandel an.

New YorkDie US-Großbank JPMorgan Chase spürt eine deutliche Erholung im Finanzmarkt-Geschäft. Sollte diese anhalten, dürften dort die Einnahmen im laufenden Quartal um die 15 Prozent zulegen, sagte Spitzenmanager Daniel Pinto, der den Bereich Firmenkunden und Investmentbanking leitet, am Mittwoch auf einer Investorenkonferenz im New York.

Das Finanzmarkt-Geschäft des Geldhauses steht seit fünf Jahren unter Druck, unter anderem wegen neuer Handelsbeschränkungen durch die Aufsichtsbehörden. JPMorgan hat darauf mit Kostensenkungen reagiert. Im ersten Quartal hielt die Schwäche im Anleihenhandel an. Hier habe das Institut seinen Marktanteil aber gehalten oder sogar gesteigert, sagte Pinto. Das verspreche höhere Gewinne in der Zukunft.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×