Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2004

09:35 Uhr

Keine konkreten Zukunftsaussichten

ING übertrifft eigene Prognose

Der niederländische Versicherungskonzern ING hat seinen Netto-Betriebsgewinn 2003 deutlich gesteigert. Beim Ausblick blieb das Unternehmen zurückhaltend und sprach von „vorsichtigem Optimismus“.

HB AMSTERDAM. Der Netto-Betriebsgewinn stieg 2003 um 18,1 % auf 4,053 Mrd. Euro. Die eigenen Erwartungen hatten bei einem Plus von 10 bis 15 Prozent gelegen. Mit dem Ergebnis lagen der niederländische Versicherungskonzern sogar leicht über den Erwartungen der Analysten. Diese hatte zuvor durchschnittlich einen Nettogewinn etwa 3,99 Mrd. Euro vorausgesagt, wobei die Erwartungen zwischen 3,7 Mrd. bis 4,3 Mrd. Euro lagen.

Der Netto-Betriebsgewinn 2003 wurde nach Angaben des Unternehmens um 18,1 % auf 4,053 Mrd. Euro gesteigert und umfasst die Ergebnisse aus dem Bank-, Versicherungs- und Anlagegeschäft vor Sonderposten. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Amsterdam bekannt gab, wurde die eigene Prognose somit um zehn bis 15 % übertroffen.

Zu den Aussichten für das Geschäftsjahr 2004 äußerte sich der drittgrößte Versicherungskonzern in Europa „vorsichtig optimistisch“, allerdings ohne konkrete Zahlen zu nennen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×