Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2009

13:38 Uhr

KfW Bankengruppe

Staatssekretär soll Vorstand der KfW werden

VonSven Afhüppe

Die Bundesregierung will einen Top-Beamten in die Führungsebene der staatlichen KfW Bankengruppe entsenden. Wie die Sprecher des Bundesfinanzministeriums und der KfW bestätigten, soll Staatssekretär Axel Nawrath neuer Deutschland-Vorstand mit Zuständigkeit für das komplette Fördergeschäft der Staatsbank werden.

Nawraths Wechsel als KfW-Vorstand nach Frankfurt wird weitere Personalrochaden auslösen. Foto: dpa Quelle: dpa

Nawraths Wechsel als KfW-Vorstand nach Frankfurt wird weitere Personalrochaden auslösen. Foto: dpa

BERLIN. Die Personalie soll auf der nächsten Sitzung des KfW-Verwaltungsrats in der kommenden Woche entschieden werden. Offen ist nach Informationen des Handelsblatts aus Finanzkreisen dagegen noch die Besetzung eines weiteren Vorstandspostens für das Risikomanagement.

Derzeit ist Staatssekretär Nawrath, 54, zuständig für die Abteilungen Steuern, föderale Finanzbeziehungen und das Justiziariat. Nawrath hatte bereits unter den ehemaligen Finanzministern Oskar Lafontaine und Hans Eichel während der rot-grünen Regierungszeit mehrere Jahre im Bundesfinanzministerium gearbeitet, zuletzt als Abteilungsleiter für nationale und internationale Finanzpolitik. 2003 wechselte er als Managing Director zur Deutschen Börse, bevor er im Frühjahr 2006 als Staatssekretär wieder ins politische Berlin zurückkehrte. Nawrath ist einer der mächtigsten und einflussreichsten Beamten der Bundesregierung und verfügt über ausgezeichnete Kontakte in der Bankenszene.

Nach Angaben des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ soll der Posten Nawraths im Ministerium bis zur Bundestagswahl Ende September nicht neu besetzt werden. Seine Aufgaben würden die beiden verbleibenden beamteten Staatssekretäre, Jörg Asmussen und Werner Gatzer, übernehmen.

Nawraths Wechsel als KfW-Vorstand nach Frankfurt, der für Anfang April vorgesehen ist, löst weitere Personalrochaden aus. Nach Informationen des Handelsblatts aus Regierungs- und Finanzkreisen wird Nawrath seine Aufgabe als Vorsitzender des Lenkungsausschusses des Finanzmarktstabilisierungsfonds (Soffin) nicht mehr wahrnehmen können. Es gilt als wahrscheinlich, dass dafür Finanzstaatssekretär Asmussen nachrückt, der ohnehin für den Finanzmarktbereich zuständig ist.

Damit dürfte gleichzeitig klar sein, dass das Bundesfinanzministerium Haushaltsstaatssekretär Gatzer in den Aufsichtsrat der Commerzbank entsenden wird. Der zweite Posten im Kontrollgremium der teilverstaatlichten Bank soll vom Wirtschaftsministerium gestellt werden, hieß es in Regierungskreisen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×