Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2016

11:19 Uhr

KfW

Staatsbanker kassieren hohe Treuegelder

Die Staatsbank KfW belohnt ihre Manager üppig: Zwei Vorstände kassierten für ihre 25-jährige Dienstzeit einen Bonus von jeweils knapp 110 000 Euro. Das Geld erhielten die Banker zusätzlich zu ihrem Jahresgehalt.

Ein Bonus von dem viele Arbeitnehmer nur träumen können. dpa

Förderbank KfW

Ein Bonus von dem viele Arbeitnehmer nur träumen können.

DüsseldorfDie staatliche Förderbank KfW zahlt ihren langjährigen Managern üppige Prämien. Zwei Bankern hat das Institut im Jahr 2014 zum 25. Dienstjubiläum jeweils knapp 109 428 Euro überwiesen, das berichtet die Bild-Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Ein Bonus von dem viele Arbeitnehmer nur träumen können.

Die Vorstände Günther Bräunig und Norbert Klappenburg bekamen für ihre 25-jährige Dienstzeit bei der Bank 2,5 Monatsgehälter als „Jubiläumszahlungen“ in Höhe von jeweils knapp 110 000 Euro. Dies geht aus dem Beteiligungsbericht der Bundesregierung hervor. Das Geld erhielten die Vorstände zusätzlich zu ihrem Jahresgehalt in Höhe von 525 253 Euro.

Der Aufstieg der KfW: Von der dümmsten zur profitabelsten Bank

Der Aufstieg der KfW

Premium Von der dümmsten zur profitabelsten Bank

Während die private Konkurrenz mit den Folgen der Finanzkrise kämpft, brummt bei der KfW das Geschäft.

Die KfW zahlte ihren Vorständen dabei im Jahr 2014 Gehälter in Höhe von 4,2 Millionen Euro, ein Jahr zuvor lag diese Summe noch bei 3,7 Millionen Euro.

Außerdem erhöhten sich die Pensionsrückstellungen: Sie sind im gleichen Zeitraum von 2,6 Millionen Euro auf 12,8 Millionen Euro gestiegen. Knapp 13 Millionen Euro wurden bereitgestellt, damit die Pensionen für Manager im Ruhestand finanziert werden können. Grund für die Erhöhung der Rückstellungen ist das andauernde Niedrigzinsumfeld: Die Bank muss mehr Geld aufwenden, um die Pensionen zahlen zu können.

Die Geschäfte der KfW laufen derzeit gut, weil sie von einem guten Konjunkturumfeld in Deutschland profitiert: Im dritten Quartal verdiente die Bank deutlich mehr als im Vorjahr. Der Konzerngewinn stieg von 1,27 Milliarden Euro in den ersten neun Monaten 2014 auf nun 1,73 Milliarden Euro.

Von

jau

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×