Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.08.2012

15:35 Uhr

Konsolidierungsdeal

US-Bank M&T übernimmt den Rivalen Hudson City

Die US-Bank M&T schluckt ihren Rivalen Hudson City für rund 3,7 Milliarden Dollar. Damit setzt das Geldinstitut seinen Expansionskurs fort. M&T will den Kauf zu 60 Prozent über Aktien finanzieren.

Die US-Bank M&T schluckt den Rivalen Hudson City. AFP

Die US-Bank M&T schluckt den Rivalen Hudson City.

New YorkDas US-Geldinstitut M&T Bank setzt seine Expansion fort und kauft den Rivalen Hudson City für rund 3,7 Milliarden Dollar (etwa drei Milliarden Euro). M&T verspricht sich von der Übernahme Einlagen von rund 25 Milliarden Dollar und Kreditbestände über 28 Milliarden Dollar, wie der im Bundesstaat New York beheimatete Konzern am Montag mitteilte.

M&T will den Kauf zu 60 Prozent über Aktien finanzieren und zu 40 Prozent in bar. Der Deal ist Teil der erwarteten Konsolidierung regionaler Banken in den USA. M&T hatte im November 2010 bereits Wilmington Trust Corp. übernommen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×