Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.08.2013

00:07 Uhr

Krise ade

US-Banken verdienen so viel wie nie

Krise? Welche Krise? Amerikas Banken können ihre Gewinne zum Halbjahr auf einen Rekordwert steigern. Allein im Vergleich zum Vorjahr gibt es ein Plus von 23 Prozent – bei fast identischem Umsatz.

Manhattan bei Nacht: US-Banken verdienten im zweiten Quartal 2013 so viel wie nie. ap

Manhattan bei Nacht: US-Banken verdienten im zweiten Quartal 2013 so viel wie nie.

WashingtonWenige Jahre nach der Finanzkrise verdienen die US-Banken so viel Geld wie nie. Im vergangenen Quartal, das am 30. Juni endete, stiegen die Gewinne in der Branche auf einen Rekordwert von 42,2 Milliarden Dollar, wie die Einlagensicherung FDIC am Donnerstag mitteilte. Das ist ein Plus von 23 Prozent im Vergleich zum zweiten Vierteljahr 2012.

Es sei bereits das zweite Rekordquartal in Folge, teilte die FDIC mit. 2012 war das zweit-ertragreichste Jahr seit der Aufzeichnung der US-Bankenwerte, und der Boom setzte sich im ersten Halbjahr 2013 fort. Einige der US-Großbanken übertrafen mit ihren Erfolgen dabei die Erwartungen der Analysten.

Die zehn größten Banken der Welt

Platz 10

Platz zehn belegt die China Construction Bank, seit dem Jahr 2005 werden an der Hongkonger Börse Aktien der CCB im Wert von mehr als 8 Milliarden Dollar gehandelt.

Bilanzsumme: 2241 Mrd. US-Dollar

Platz 9

Darauf folgt die Bank of America, deren Ursprünge auf die im Jahr 1784 gegründete Bank of Massachusetts zurückgehen. Sie ist somit die zweitälteste Bank der USA.

Bilanzsumme: 2258,5 Mrd. US-Dollar

Platz 8

Die JP Morgan Chase & Co. ist, gemessen an der Bilanzsumme von mehr als 2,3 Billionen US-Dollar, die größte Bank der USA.

Bilanzsumme: 2359,1 Mrd. US-Dollar

Platz 7

Die britische Großbank Barclays wurde 2011 in einer an der ETH Zürich veröffentlichten Studie als einflussreichstes Unternehmen der Weltwirtschaft bezeichnet.

Bilanzsumme: 2420,6 Mrd. US-Dollar

Platz 6

Crédit Agricole mit Sitz in Paris ist auch durch seine Tätigkeit als Sponsor des Radsportteams Crédit Agricole weltweit bekannt.

Bilanzsumme: 2431,4 Mrd. US-Dollar

Platz 5

Die MUFG entstand 2005 aus dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen Mitsubishi Tokyo Financial Group (MTFG) und UFJ Holdings, Herzstück des Konzerns ist die Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ.

Bilanzsumme: 2488,8 Mrd. US-Dollar

Platz 4

BNP Paribas entstand 2000 durch die Fusion der Banque Nationale de Paris (BNP) und der Paribas. Zusammen mit der Société Générale und dem Crédit Lyonnais gehört sie zu den drei alten Geschäftsbanken Frankreichs.

Bilanzsumme: 2517,1 Mrd. US-Dollar

Platz 3

Die Deutsche Bank mit Sitz in Frankfurt am Main ist das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl größte Kreditinstitut Deutschlands und unterhält bedeutende Niederlassungen in London, New York City, Singapur und Sydney.

Bilanzsumme: 2655,7 Mrd. US-Dollar

Platz 2

Zweiter ist die Bank HSBC, die ihren Sitz in London hat und somit die größte Bank Europas ist.

Bilanzsumme: 2692,5 Mrd. US-Dollar

Platz 1

Die ICBC ist, gemessen an der Bilanzsumme, nicht nur die größte Bank der VR China, sondern auch die größte Bank der Welt.

Bilanzsumme: 2813,5 Mrd. US-Dollar

"Die Trends aus den letzten Quartalen haben sich im zweiten Quartal fortgesetzt", sagte FDIC-Chef Martin Gruenberg der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge bei einer Pressekonferenz. Er bescheinigte der Finanzbranche zudem eine Besserung seit der Finanzkrise. "Weniger Geldinstitute bleiben ohne Gewinne, die Anzahl der Problembanken ist gesunken, und die Anzahl der Pleiten liegt deutlich unter dem Niveau des Vorjahres."

Zu den aktuellen Gewinnen der US-Banken trugen insbesondere ein florierendes Handelsgeschäft sowie sinkende Verlustrückstellungen bei. Die Einnahmen der Banken legten allerdings insgesamt nur kaum zu.

Kommentare (13)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

K.West

29.08.2013, 22:18 Uhr

Laß mich raten - sie zocken wieder...

Account gelöscht!

30.08.2013, 00:14 Uhr

Klar!
Und in einigen Monaten jammern sie wieder das sie so viel Verluste wie noch nie eingefahren haben!
Und dann müssen die Staaten dafür wieder blechen und dürfen pleite gehen!
Dank unseren Volksverräter und Verfassungsbrecher korrupten von der Hochfinanz geschmierten Politikern!

Account gelöscht!

30.08.2013, 01:31 Uhr

In den USA war die Bankenrettung höchst erfolgreich, der Staat hat an vielen Stellen Gewinne gemacht, also mehr zurückbekommen als eingesetzt. Jetzt sprudeln auch wieder hohe Steuereinnahmen aus dem Sektor.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×