Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2011

10:44 Uhr

Lebensversicherung

Griechische VDV Leben gibt in Deutschland auf

VonThomas Schmitt

Ein weiterer Lebensversicherer scheidet aus dem deutschen Markt aus. Die kleine griechische VDV Leben International S.A. werde abgewickelt, meldet das Internetportal „Versicherungsjournal“.

HANNOVER. Die griechische Aufsicht habe dem vor allem in Deutschland tätigen Unternehmen bereits zum 10. Januar dauerhaft die Erlaubnis entzogen. Als Niederlassung steht der Anbieter unter griechischer Versicherungsaufsicht. Nach eigenen Angaben kommt VDV auf 4,5 Millionen Euro Bestandsprämie.

Seit Ende September 2010 darf die VDV dem Bericht zufolge kein Neugeschäft mehr zeichnen und keine bestehenden Verträge verlängern. Zudem hatte die Aufsicht die Vermögenswerte eingefroren. Jetzt sei die Lizenz endgültig entzogen worden, weil der Versicherer die Zeit nicht zu der geforderten finanziellen und organisatorischen Umstrukturierung genutzt habe.

Immer mehr Lebensversicherer geben im deutschen Markt auf. Das hat verschiedene Gründe. Teilweise ist die Wettbewerbsfähigkeit wegen Fehlern in der Vergangenheit eingeschränkt, zum Teil sind die Gesellschaften auch Opfer neuen Kundenverhaltens nach der Finanzkrise. Große Gesellschaften tendieren zudem dazu, ihre Lebensversicherer unter einer Marke zusammenzufassen.

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

duesseldorf

11.11.2011, 19:34 Uhr

Falsch! Die VDV Leben aus Nettetal hat nicht aufgegeben. Ihr wurde die Lizenz entzogen. Seit 10 Jahren legte die VDV mit Vorstand Herr A. Sakellariou der griechischen Aufsicht gefälschte Papiere der Deutschen Bank aus Viersen vor, die vorgaben, über ein Volumen von 40.000.000 Euro zu verfügen. Tatsächlich lag das Guthaben der VDV Leben im Dezember 2010 bei ca. 13.000 Euro. In der griechischen Presse wird von Betrug, Urkundenfälschung und kriminellen Machenschaften gesprochen. Die meisten Geschädigten sind Imigranten in Deutschland. Der griechische Staat darf das jetzt zum Teil ausbaden. Der restliche große Teil der Policen ist in den Geschäftspapieren gar nicht existent. Dieses Geld hat sich die VDV Leben zu eigen gemacht. Und arbeitet weiter als eine neue Firma names SBC GmbH in Nettetal, gleiche Adresse, gleiche Rufnummer. Was sagt uns das ?

duesseldorf

11.11.2011, 19:40 Uhr

Ausserdem verweise ich auf :

http://www.geprellte-strukkis-neu.de/index.php?option=com_kunena&func=view&catid=35&id=20&Itemid=539

Krefeld

31.05.2013, 14:10 Uhr

Im November 2011 wurde die Seite geprellte-strukkis.de von einem Rechtsanwalt in Frankfurt aufgekauft und stillgelegt. Ein öffentliches Forum, in dem Opfer der VDV sich austauschen konnten und Informationen über viele Jahre hinweg gesammelt wurden.
Kurz darauf machte die strukkis weiter mit "geprellte-strukkis-neu.de". auch diese Seite wurde von selben Rechtsanwalt aus Frankfurt im Mai 2013 aufgekauft und stillgelegt. Nun sind wieder alle Informationen über die VDV Leben und Herrn Sakellariou und seinem Clan weg. Hiermit zeigt sich: (fast) JEDER ist käuflich. Wir hätten das von unserem Administrator nicht erwartet. Aber dennoch: der Kampf für die Opfer der VDV Leben geht weiter. Schliesslich ist ja die Staatsanwaltschaft Düsseldorf dran.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×