Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2011

02:03 Uhr

Medienbericht

Barclays Bank erwägt Verkauf von Global Blue

Der Rückerstatter von Mehrwertsteuern, Global Blue, steht nach britischen Medienberichten zum Verkauf. 800 bis 910 Millionen Euro soll der Verkauf erbringen.

Das Hauptquartier der Barclays Bank in Canary Wharf in London. Quelle: dpa

Das Hauptquartier der Barclays Bank in Canary Wharf in London.

LondonDie Private-Equity-Tochter der britischen Bank Barclays prüft einem Medienbericht zufolge den Verkauf des Finanzdienstleisters Global Blue. Dies berichtete Sky News am Sonntag unter Berufung auf nicht näher genannte Kreise.

Demnach soll der Verkauf des in der Schweiz ansässigen Unternehmens zwischen 800 und 910 Millionen Euro einbringen. Der Anbieter von Tax-Free-Shopping ist nach Informationen des Handelsverbandes Deutschland weltgrößter Rückerstatter von Mehrwertsteuern.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

MatthiasMichaelsen

26.09.2011, 13:58 Uhr

Weiß der zukünftige Investor um dreistellige Millionenschäden im Zusammenhang mit gefälschten Ausfuhrbelegen und deren potentziellen Ausfallrisiken...?
Die Investmentbanker der Barclays Private Equity und das Management von Global Blue wissen es...!
Mehr unter: http://www.capital.de/finanzen/:Mehrwertsteuerbetrug--Lizenz-zum-Gelddrucken/100013816.html

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×