Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2017

01:11 Uhr

Mietvertrag über 25 Jahre

Deutsche Bank hält London die Stange

Seit dem Brexit-Votum suchen viele Banken suchen nach einer Alternative zu einem Geschäftssitz in London. Die Deutsche Bank dagegen liebäugelt mit einem Neubau im Finanzviertel der britischen Hauptstadt.

Ein Gebäude der Deutschen Bank in London: Die Bank sucht in der Stadt einen neuen Hauptsitz. Reuters, Sascha Rheker

Deutsche Bank

Ein Gebäude der Deutschen Bank in London: Die Bank sucht in der Stadt einen neuen Hauptsitz.

LondonDie Deutsche Bank ist auf der Suche nach einem neuen Hauptquartier in London offenbar fündig geworden. Einem Memo für die Mitarbeiter zufolge, das Reuters am Donnerstag vorlag, verhandelt die Bank über einen 25 Jahre laufenden Mietvertrag für ein neu zu errichtendes Gebäude mit der Adresse 21 Moorfields im Finanzbezirk City of London.

Deutsche-Bank-Vorstand: London bleibt nach Brexit Top-Finanzplatz

Deutsche-Bank-Vorstand

London bleibt nach Brexit Top-Finanzplatz

Auch nach dem Brexit wird London nach Einschätzung des Finanzchefs der Deutschen Bank der Top-Finanzplatz in Europa bleiben. Aber auch Berlin bietet laut Schenck gute Voraussetzungen, um ein bedeutender Ort zu werden.

Der Schritt unterstreiche das Bekenntnis der Deutschen Bank zur City of London, schrieb Großbritannien-Chef Garth Richie. Es sei der Bank sehr wichtig, in der britischen Hauptstadt der Arbeitgeber der Wahl zu sein.

Die Bank hat in London rund 7000 Mitarbeiter. Nach der Brexit-Entscheidung erwägen viele internationale Banken Geschäftsverlagerungen von London auf den europäischen Kontinent, um auch in Zukunft in der EU vertreten zu sein.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×