Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.03.2006

18:25 Uhr

HB HANNOVER. Der Betrugsskandal beim insolventen Geldtransporteur Heros führt sowohl beim Handelskonzern Rewe als auch bei McDonald's und der Citibank zu Schäden in Millionenhöhe. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“.

Allein Rewe müsse mit 161 Millionen Euro Schaden rechnen. Ein Rewe-Mitarbeiter trage für seinen Konzern möglicherweise Mitschuld an dem Desaster, weil er Verzögerungen im Zahlungseingang akzeptiert und dafür auf Heros-Kosten einen teuren Geländewagen gefahren habe, berichtete der „Spiegel“.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×