Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.09.2013

15:41 Uhr

Mo, 15.09.2008, 12:01

Deutsche Finanzaufsicht blockiert weitere Lehman-Geschäfte

Die deutsche Finanzaufsicht hat weitere Geschäfte der Lehman Brothers Bankhaus AG blockiert. Gegenüber der Bank sei ein Veräußerungs- und Zahlungsverbot erlassen worden.

Mo, 15.09.2008, 12:01Die deutsche Finanzaufsicht hat weitere Geschäfte der Lehman Brothers Bankhaus AG blockiert. Gegenüber der Bank sei ein Veräußerungs- und Zahlungsverbot erlassen worden, teilte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am Montag in Bonn mit. Außerdem sei der Bank untersagt worden, Zahlungen entgegen zu nehmen, die nicht zur Tilgung von Schulden ihr gegenüber bestimmt seien. Dieses Moratorium habe angeordnet werden müssen, um die verbliebenen Vermögenswerte zu sichern.

Die Lehman Brothers Bankhaus AG mit Sitz in Frankfurt am Main, die zum gleichnamigen Lehman-Brothers-Konzern gehört, hat Zweigniederlassungen in London, Mailand und Seoul. Das Institut weise gegenüber institutionellen Kunden Verbindlichkeiten in Höhe von rund 14,3 Milliarden Euro aus. Die große US-Investmentbank Lehman Brothers hatte am Montagmorgen Insolvenz angemeldet. Sie stellte sich unter Gläubigerschutz nach Kapitel elf des US-Insolvenzrechts, nachdem Rettungsversuche gescheitert waren.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×