Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.09.2013

15:46 Uhr

Mo, 15.09.2008, 12:56

Bankenexperte erwartet keine Pleiten in Deutschland

Die Bankenkrise in den USA wird nach Einschätzung von Finanzexperten keine Pleitewelle im deutschen Bankensystem hervorrufen.

Mo, 15.09.2008, 12:56Die Bankenkrise in den USA wird nach Einschätzung von Finanzexperten keine Pleitewelle im deutschen Bankensystem hervorrufen. «Die Banken in Deutschland und Europa werden zwar weitere Abschreibungen vornehmen müssen - da können sich ganz große Milliardenlöcher auftun», sagte der Professor an der TU Darmstadt, Dirk Schiereck, am Montag in einem Gespräche mit der Deutschen Presse-Agentur dpa. «Pleiten sind aber nicht zu erwarten.»

Die großen deutschen Banken wie der Branchenprimus Deutsche Bank hätten die Krise bislang besser überstanden als viele Mitbewerber - das Schlimmste sei überwunden. Aus der Krise könnten die deutschen Banken zudem gestärkt hervorgehen, weil die US-Konkurrenten geschwächt und mit eigenen Problemen beschäftigt seien.

Die viertgrößte US-Investmentbank Lehman Brothers hatte am Morgen Gläubigerschutz beantragt. Wenn nun die problembehafteten Papiere von Lehmann auf den Markt gespült würden, mindere das den Wert der Papiere anderer Institute und setze deren Bilanzen nochmals unter Druck, sagte Schiereck. «Diese Probleme werden sich aber auf wenige Institute konzentrieren.» Einen Flächenbrand am Bankenmarkt erwarte er nicht. Problematisch sei lediglich der erneute Vertrauensverlust im Bankensektor. «Die Unsicherheit ist gestiegen.»

Die neu aufgeflammte Krise wird nach seiner Meinung die bereits begonnene Konsolidierungswelle im europäischen Bankensystem anheizen. «Die Fusionen werden zunehmen», sagte der Experte. In den vergangenen zwei Wochen hatten die vier verbliebenen deutschen Großbanken zwei Blöcke geschmiedet: Die Commerzbank übernahm die Dresdner Bank, die Deutsche Bank stieg als größter Einzelaktionäre bei der Postbank ein.

Probleme erwartet Schiereck künftig bei der Kreditvergabe an Firmen. Wegen des grassierenden Misstrauens würden die deutschen Banken künftig noch mehr Geld horten - aus Angst vor neuen Löchern in den Bilanzen. «Die Banken werden Unternehmen weniger Kredite zur Verfügung stellen, und Kredite werden generell teurer werden», sagte Schiereck. «Das wird die Wirtschaft bremsen.» Diese Entwicklung komme zur Unzeit, weil die Konjunktur bereits im Abschwung sei. Für die Verbraucher in Deutschland werde die US-Bankenkrise keine spürbaren Konsequenzen haben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×