Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.12.2016

13:34 Uhr

Monte dei Paschi

Schuldentausch könnte kurz bevor stehen

Insider vermuten, dass die italienische Krisenbank Monte dei Paschi am Donnerstag ihren Anlegern ein Angebot zum Tausch von Anleihen gegen Aktien unterbreitet. Die Zeit drängt: Die Bank braucht dringend frisches Kapital.

Der Bank fehlen fünf Milliarden Euro an Kapital. AFP; Files; Francois Guillot

Logo Monte dei Paschi

Der Bank fehlen fünf Milliarden Euro an Kapital.

Mailand/RomDie italienische Krisenbank Monte dei Paschi könnte Insidern zufolge am Donnerstag ihr Programm zum Schuldentausch auf den Weg bringen. Voraussetzung sei, dass die Führung sich bei ihrem Treffen an diesem Mittwoch zu diesem Schritt entscheide, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen. Sollte die Bankenaufsicht zustimmen, könnte das Programm bis zum 23. Dezember laufen. Möglich sei auch die Ausgabe neuer Aktien in der kommenden Woche.

Erst am Dienstag hatte die Europäische Zentralbank der ältesten Bank der Welt eine Verlängerung der Frist für die Aufnahme frischen Kapitals bis Januar verwehrt. Sollte es dem Institut aus der Toskana nicht gelingen, fünf Milliarden Euro am Markt aufzunehmen, könnte der Staat mit einer Auffanglösung einspringen. Das sei notfalls binnen weniger Tage machbar, war aus Kreisen der Finanzbranche und Regierung zu hören.

Monte dei Paschi ächzt unter einem Berg fauler Kredite und muss die Ausfälle mit frischem Kapital abfedern.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×