Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2013

20:31 Uhr

Moskauer Großbank

VTB gelingt milliardenschwere Kapitalerhöhung

Die russische Großbank VTB hat die geplante, milliardenschwere Kapitalerhöhung erfolgreich über die Bühne gebracht. Das Institut habe laut einem Insider für alle zum Verkauf stehenden Aktien feste Zusagen erhalten.

VTB: Die Kapitalerhöhung scheint geglückt. Reuters

VTB: Die Kapitalerhöhung scheint geglückt.

MoskauDie Kapitalerhöhung bei der russischen Großbank VTB, mit der das Institut 3,3 Milliarden Dollar einnehmen will, ist Kreisen zufolge gelungen. VTB habe feste Zusagen für alle zum Verkauf stehenden Aktien, sagte ein Insider aus dem Umfeld der VTB am Sonntag. Die Bank stärkt ihre Kapitalbasis, weil sie ihr Kreditgeschäft ausbauen will.

Der russische Staat, der 75,5 Prozent der VTB-Anteile hält, zieht bei der Kapitalerhöhung nicht mit. Dadurch wird sein Anteil auf 60,9 Prozent sinken. Als Aktionäre neu hinzu kommen werden hingegen Staatsfonds, unter anderem aus Norwegen und Aserbaidschan. Die Altaktionäre haben acht Tage Zeit, um zu entscheiden, ob sie den Schritt mitgehen. Sollten sie das nicht tun, habe die VTB aber dennoch bereits genug feste Zusagen, um alle neuen Aktien zu platzieren. Die neuen Papiere sollen zu 4,1 Kopeken pro Stück verkauft werden, einem Abschlag auf den letzten Aktienkurs von rund neun Prozent.

Die von Moskau aus agierende Bank war 2007 an die Börse gegangen. Seitdem hat sich der Aktienkurs mehr als halbiert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×