Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2005

12:50 Uhr

Nach der Sonderwertberichtigung

S&P senkt Ausblick für Hypo-Vereinsbank

Die Rating-Agentur Standard & Poor's (S&P) prüft eine Herunterstufung der Bonität der Münchener Großbank HVB (Hypo-Vereinsbank) und deren Tochter Bank Austria Creditanstalt AG (BaCa).

HB FRANKFURT. Die bisher mit der Note „A-“ bewerteten langfristigen Verbindlichkeiten der Banken seien auf der Beobachtungsliste für eine Herunterstufung, teilte S&P am Freitag mit. Damit wird gleichzeitig der Ausblick für die beide Banken gesenkt. Die "A-"-Ratings würden nach der Vorlage der Jahresergebnisse bis Ende Februar überarbeitet, teilte die Ratingagentur am Freitag mit. Es gebe Sorgen, dass die HVB ihre Finanzstärke nicht in einer vernünftigen Zeit wiederherstellen könne, hieß es zur Begründung.

Die HVB hatte am Berichtstag unter anderem eine Sonderwertberichtigung über 2,5 Mrd. Euro für den Bereich der Immobilienfinanzierung angekündigt. Die Kurzfristratings "A-" seien bestätigt worden, weil die Überprüfung der langfristigen Ratings wohl keine Senkung um mehr als eine Stufe ergeben werde, hieß es. Die "moderaten Kapitalquoten" der HVB sollten infolge der eingeleiteten Maßnahmen um rund 100 Basispunkte sinken, hieß es.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×