Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.08.2014

16:04 Uhr

Nach Zerlegung der WestLB

Helaba übernimmt Sparkassengeschäft

Geschäfte um rund 40 Milliarden Euro: WestLB-Nachfolgerin Portigon hat das Verbundbankgeschäft nun vollständig an die Hessisch-Thüringische Landesbank übertragen. Eine wichtige Auflage der EU-Kommission ist nun erfüllt.

Ettapenziel: Nach der Zerschlagung der WestLB übernimmt nun die Helaba das Sparkassengeschäft. Reuters

Ettapenziel: Nach der Zerschlagung der WestLB übernimmt nun die Helaba das Sparkassengeschäft.

DüsseldorfDie WestLB-Nachfolgerin Portigon hat die Übertragung der Sparkassen-Aktivitäten der ehemaligen Landesbank auf die Hessisch-Thüringische Landesbank Helaba abgeschlossen. Damit sei eine entscheidende Auflage der EU-Kommission zur Zerlegung der WestLB erfüllt und ein Etappenziel zum Rückbau der Portigon erreicht worden, teilte der Finanzdienstleister am Dienstag in Düsseldorf mit.

In den vergangenen zwei Jahren hatte Portigon Geschäfte in einem Volumen von rund 40 Milliarden Euro auf die Helaba übertragen. Mitte 2012 war die krisengeschüttelte WestLB nach jahrelangem Tauziehen und nach einer Entscheidung der EU-Kommission zerschlagen worden. Die Helaba übernahm das sogenannte Verbundbankgeschäft.

2009 und 2010 wurden Risikopapiere und Schrottanleihen der WestLB im Volumen von 177 Milliarden Euro in die Erste Abwicklungsanstalt (EAA) ausgelagert. Sie hat die Aufgabe, die Vermögen wertschonend zu verkaufen. Seit Beginn ihrer operativen Tätigkeit wickelte die EAA bis Ende 2013 bereits 85 Milliarden Euro ab. Die WestLB-Nachfolgerin Portigon, die dem Land NRW gehört, ist als Finanzdienstleister tätig und soll bis Ende 2016 verkauft werden.

Zinsmanipulationen: EU-Kommission knöpft sich weitere Banken vor

Zinsmanipulationen

EU-Kommission knöpft sich weitere Banken vor

Nach der Deutschen Bank und der Royal Bank of Scotland hat die EU-Kommission im Skandal um jahrelange Zinsmanipulationen drei weitere Großbanken im Visier. In der Vergangenheit hatte es bereits hohe Strafen gegeben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×