Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2011

12:52 Uhr

Neue Aufsichtsbehörden

Stresstests für Europas Banken und Versicherer

Die Europäische Bankaufsichtsbehörde EBA hat für die erste Hälfte des laufenden Jahres einen weiteren Banken-Stresstest angekündigt. Auch die europäischen Versicherer werden in den nächsten Monaten auf ihre Widerstandsfähigkeit gegen Finanz- und Wirtschaftskrisen überprüft.

Blick auf die Skyline von Frankfurt: Auch deutsche Banken müssen sich dem Stresstest stellen. Quelle: ap

Blick auf die Skyline von Frankfurt: Auch deutsche Banken müssen sich dem Stresstest stellen.

HB FRANKFURT. Die zu Jahresbeginn neu gegründete europäische Aufsichtsbehörde für die Versicherungsbranche, EIOPA, kündigte am Donnerstag in Frankfurt einen zweiten Stresstest für die Versicherer an, der im April gestartet werden soll. Die erste Aktion dieser Art hatte vor einem Jahr noch unter der Ägide des EIOPA-Vorgängers CEIOPS stattgefunden. In den Stresstest soll auch die Schweizer Finanzaufsicht Finma einbezogen werden.

Aus jedem Land sollen so viele Versicherer teilnehmen, dass mindestens 50 Prozent des Brutto-Prämienvolumens abgedeckt sind.

Da der deutsche Erstversicherungsmarkt - von der Allianz abgesehen - sehr zersplittert ist, dürfte der Kreis der Teilnehmer aus Deutschland relativ groß werden. Die EIOPA arbeite derzeit an der Ausgestaltung des Stresstests und der getesteten Szenarien. Vor der Festlegung sollen aber noch die nationalen Aufseher und die Branchenverbände gefragt werden.

Die ebenfalls neu gegründete EU-Bankenaufsicht EBA will mit ihrem Stresstest bereits im Februar beginnen. Mitte des Jahres sollen die Ergebnisse feststehen. Im vergangenen Jahr waren nur die deutsche Hypo Real Estate und sechs weitere der insgesamt 91 überprüften Banken durchgefallen, was Zweifel an der Stichhaltigkeit der Ergebnisse geweckt hatte. Dennoch will die EBA nach Angaben vom Donnerstag an der Methodik von 2010 festhalten.

Parallel zu dem Stresstest will sie aber im ersten Quartal auch die Liquiditätsrisiken der Banken unter die Lupe nehmen, die jüngst vor allem irische Institute in Schieflage gebracht hatten. Das Thema Liquidität war beim Stresstest 2010 außer Acht gelassen worden. Die Behörde spricht aber von einer "internen" Untersuchung, deren Ergebnisse nur den Aufsichtsbehörden in den einzelnen Ländern zur Verfügung gestellt werden sollen.

Chef der am 1. Januar ins Leben gerufenen EBA wird den Angaben nach der Italiener Andrea Endria. Die Personalie muss aber noch vom Europaparlament bestätigt werden. Enria leitet derzeit die Bankaufsichtsabteilung der Banca d'Italia. Zu Endrias Stellvertreter wurde Thomas Huertas bestimmt, gegenwärtig Chef der Bankabteilung der britischen Finanzaufsichtsbehörde FSA. Die EBA übernimmt die Aufgaben des Committee of European Banking Supervisors.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Leertasche

14.01.2011, 19:00 Uhr

HEiOPA - HEiOPEier
Der alten Definition des Duden folgend bezeichnet man die Mitglieder somit als Heiopeier.
Diese bezeichnung zeigt nicht charakterfeste, sprunghafte unzuverlässige Personen an, die opportunistisch ihr Fähnchen in den Wind hängen."
Und da die Methodik sich als unzutreffend und fehlerhaft ihr Debüt hinter sich hat dürften die Heiopeier so ziemlich als letzte brandung Europas auch den Untergang aller europäischen inseln mitsamt des dazugehörigen Festlandes auch als letzte merken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×